fotolia_72269100 - thief.jpg


Der Goldpreis gärt. Es liegt Großes in der Luft. Manche vermuten eine brutale Preisexplosion. Doch was ist Fakt, was nur Gerede? Fünf Mythen hindern die Anleger daran, vorauszusehen, was beim Gold-Preis tatsächlich passiert. Ich sage Ihnen, was genau demnächst bei Gold und Silber los sein wird. Machen Sie sich darauf gefasst: Es passiert etwas ganz Anderes, als die meisten derzeit glauben! Und Sie können davon gewaltig profitieren ...

Lieber Leser,

eins vornweg: Die Zeit läuft ab. Schneller als gedacht.

Das Nicht-Wissen wird ein Ende haben, das Goldpreis-Rätsel wird gelöst. Von Marktkräften, die derzeit kaum einer auf dem Schirm hat.

Die Lösung wird daher nicht das sein, was derzeit die Meisten erwarten.

Es wird eine gigantische Überraschung geben. Auch einige professionelle Händler werden dadurch massiv unter Wasser geraten.

Experten, die seit Jahren etwas anderes vorhersagen, werden sich vor den Kopf schlagen.

Manche Anleger werden verblüfft und etwas neidisch bei den Geschehnissen zuschauen und nicht fassen, welche Gewinne möglich gewesen wären.

Das ist ein altes Lied – die Märkte werden immer wieder von ganz anderen Faktoren real bewegt, als die Mehrheit meint.

Mein Name F.-J. Buskamp und ich befasse mich seit über 20 Jahren mit den großen Unterschieden zwischen dem, was die Meisten erwarten, und dem, was dann tatsächlich passiert.

Daher sah ich schon 2002 punktgenau voraus, dass Gold vor dem größten Aufschwung seiner Geschichte stehen würde.

Damit behielt ich recht. Binnen 9 Jahren ver-6-fachte sich der Goldpreis.

Zahlreiche Aktien von Goldminen bescherten Anlegern einen sagenhaften Reichtum, als würde Ihnen jeden Tag jemand Dollarnoten in den Briefkasten stecken.

Und genauso sagte ich 2011 voraus, dass die Jahrhundert-Rally beim Goldpreis erst einmal für einige Jahre vorbei ist.

Auch das war richtig – binnen 4 Jahren fiel der Goldpreis um über 40 Prozent.

Diejenigen, die mir meine Vorhersage nicht glauben wollten, haben ihren Optimismus mit riesigen Verlusten bezahlt.

Jetzt sage ich Ihnen ganz aktuell und mit aller höchster Dringlichkeit:

Beim Goldpreis steht wieder eine tiefgreifende Veränderung der geheimen Preisfaktoren an

Ich rechne mit der tiefgreifendsten Veränderung der real bestimmenden Preiseinflüsse, die wir seit 2012 erlebt haben.

Was bedeutet das für Sie? Einen Moment, ich komme gleich dazu und gehe auf alle Ihre Fragen ein.

Zentral ist für Sie zunächst dieser Punkt: Die 5 Mythen, die derzeit noch den klaren Blick auf die Märkte vernebeln, werden demnächst brüchig und verlieren ihre Regulierungskraft ...

... die alten Preissperren können dann plötzlich ihre Bedeutung verlieren.

Die Folge ist ein „Orkan der Ratlosigkeit“, der Orientierungslosigkeit aus lösen bei ...

Eine dramatische Entwicklung, die viele komplett überraschen wird ... denn es wird nicht das passieren, was heute viele erwarten.

Eine Enttäuschung für viele Mainstream-Überzeugungen, aber auch für die vielen "Kollaps-Theoretiker".

Sind die Mythen zerstört, wird etwas absolut Verblüffendes passieren, und ich bin fest davon überzeugt:

Das bedeutet für Sie: Sie müssen ab sofort sehr zeitnah informiert sein.

Und Sie müssen unverzüglich überprüfen, ob Sie Sie Ihr Geld bereits jetzt völlig anders anlegen müssen.

Dabei helfe ich Ihnen, denn genau so sehe ich meine Rolle für Sie ... als Helfer insbesondere in den Momenten, in denen es für Sie darauf ankommt, neutral und fundiert ins Bild gesetzt zu werden.

Die ganz große Frage aller Anleger ist zur Zeit...

Was passiert mit Gold als Nächstes?!

Sehen Sie, mit meinen bisherigen 3 großen Studien zum Goldpreis habe ich jedes Mal genau richtig gelegen.

Ich führe das auf meine absolute Sachlichkeit zurück. Und auf mein gesundes Misstrauen gegenüber gleichförmigen Meinungen. Und auf meine Leidenschaftslosigkeit, was das Auf oder Ab der Edelmetall-Preise betrifft.

Jemand bescheinigte mir einmal das Temperament eines Versicherungsmathematikers ... das war als Kompliment gemeint und ich habe es auch so verstanden.

  • Nur wenn Sie innerlich neutral und unverbiegbar sind wie die Stahlarmierung im Beton haben Sie an der Börse längerfristig eine Chance...

"Sachlichkeit" im doppelten Wortsinn ist der Kern eines "Value Investors" ... orientiert an sachlicher Analyse und an Sachwerten.

Viele meiner Leser haben mit meinen auf die entscheidenden Sachverhalte konzentrierten Analysen damals allein im Goldsektor über 75.000 Euro verdient, manche viel mehr ... (nebenstehend zu Ihrer Informationen die von einem unabhängigen Performance-Controlling verifizierte Übersicht).

Textfeld:  
Performance-Übersicht VALUE INVESTOR 9/2016: Die von Chefanalyst F.-J. Buskamp empfohlenen Geldanlagen bescheren den Lesern immer wieder äußerst erfreuliche Ergebnisse.

Jetzt habe ich eine neue Studie speziell zu Edelmetallen erstellt. Bis vor wenigen Tagen habe ich sie unter Verschluss gehalten ...

... weil die Ergebnisse zu ungewöhnlich sind.

Doch kurz vor möglicherweise einschneidenden Veränderungen in Europa, dem Welthandel und in Nahost liegen nun ganz aktuell weitere Bestätigungen für mein Misstrauen vor.

Gehen Sie präzise davon aus:

Und bedenken Sie: Der Goldpreis ist nicht irgendein x-beliebiger Wert.

Gold ist das letzte langfristig gültige Eichmaß für Geldwert, Währungsverhältnisse, Real-Inflation ... und für Ihr Vermögen!

Ein "Psycho-Indikator" für versteckte Sorgen der Märkte und der Großanleger, aber auch ein Gefährdungsanzeiger für die verborgenen Kraftströme der internationalen Kapitalmärkte.

Ich selbst habe gelernt, auf Gold zu achten, lange bevor es Mode wurde.

Und schon bevor ich mit Gold "pünktlich" ab 2002 riesige Gewinne erzielt habe.

Mit meinen großen Goldpreisstudien von 2002, 2008 und 2010 lag ich jedes Mal richtig. Jedes Mal haben mir zwei, drei Jahre später selbst scharfe Kritiker auf die Schulter geschlagen ... "du hattest doch Recht!"

Jetzt sehe ich wieder, was (fast) alle sehen. Aber nicht alle erkennen darin die wahren Zeichen der Zeit...

Derzeit glauben viele Anleger, der Goldpreis würde mit Sicherheit weiter steigen.

Schließlich wollen alle Zentralbanken die großen Währungen ... Yen, den ganzen Dollarraum, Pfund, Franken und natürlich den Euro ... abwerten, um der Wirtschaft zu helfen.

Sie betreiben seit Jahren ... was sage ich: seit Jahrzehnten! ... nichts anderes als das Anfachen der Inflation. Nur frage ich mich...

Wie geht Inflation, ohne dass der Goldpreis explodiert?!

Das kann mir keiner erklären.

Doch es kommen noch weitere Punkte hinzu. Ich habe bislang sorgfältig versteckte Gründe gefunden, warum die große Gold-Verteuerung schneller eintreten KANN, als viele meinen. Viel schneller...

Logische Folge: Sie müssen umgehend handeln.

Und wenn ich umgehend schreibe, dann meine ich das genauso ... ohne dass wochenlanges Zögern, denn dann könnte schon alles zu spät für Sie sein.

Gibt es kein Gegenargument, das Sie bedenken müssen? Doch.

In meiner Studie zeige ich Ihnen, was hinter den Kulissen des Marktes derzeit alles vor sich geht --- und wovon Sie nichts in den Zeitungen oder Internet-Diensten lesen. Mit der gefährlichen Folge:

Jedenfalls habe ich Zusammenhänge entdeckt, die einen frösteln lassen.

Es KANN zu einem plötzlichen, extrem heftigen Rückschlag wie aus dem Nichts kommen!!!

Die Situation ähnelt der von 2011 ... ich hatte die Leser damals rechtzeitig gewarnt, warnte vor Goldminen und gefährlichen Überhitzungen.

Und dann kam der Horror-Monat

In wenigen Tagen kollabierte der Goldpreis um rund 400 US-Dollar...

VI-Gold2011.png

Goldpreis, dargestellt in Monatskerzen

In solchen Situationen werden zunächst die Future-Spekulanten "rasiert" und aus dem Markt getrieben...

Dabei haben auch die Gold-Hersteller kaum genug Zeit, um sich über Terminverkäufe das hohe Preisniveau zu sichern.

Was passiert dieses Mal als Nächstes? Wissen Sie es? Es wird eine faustdicke Überraschung geben ...

... deren Hintergründe ich in meiner brandneuen 5. Edelmetall-Studie genau beschreibe (heute für Sie - hier herunterladen, bitte den Link NICHT weiter verbreiten!)

Fakt ist: Das Edelmetall-Thema ist weiterhin fragil, ...

... weil der 4-jährige Abwärtstrend speziell Goldminen-Anlegern zum Teil unglaubliche Verluste beschert hat.

Die Erinnerung daran ist noch frisch. Sie schmerzt, macht nervös, beeinflusst gerade professionelle Händler, die schon wieder den Finger auf dem Verkaufsknopf haben...

Sobald Gold wieder Vorzeichen einer neuen, längeren Schwächephase zeigen würde, könnten viele Investoren erneut "gebrannte Kinder" werden...

Vergessen Sie nie: Auch an der Börse sind Emotionen ansteckend!

Das gilt nach oben wie nach unten...

Sobald die ersten Adressen die Hoffnung auf steigende Goldpreise erneut aufgeben, kann es zu einem drastischen Sturz kommen.

Auch weil vielen Gold-Anlegern ein schwerer Rückschlag bei ihren Goldminen-Werten so unwahrscheinlich vorkommt.

Und dann gibt es noch eine Variante: Denn einige Spekulanten rechnen mit einem ausgewogenen Markt, einer länger anhaltenden Seitwärtsphase in einem Kursband, das nur etwa 150 Dollar breit ist ...

VI Wege Gold.png

Welchen Weg wird Gold nehmen?

Ruhe wird im Goldmarkt nicht aufkommen, ganz im Gegenteil

Ich bin auf Zusammenhänge gestoßen,
die auf eine außergewöhnliche Entwicklung hinweisen,
die derzeit niemand im Auge hat!

Richtig, damit vertrete ich eine Minderheitsmeinung.

Das ist mir klar. Ich bin es gewohnt, nicht immer automatisch jenes für das Wahrscheinlichste zu halten, was am meisten Mode ist, oder was die Journale voneinander abschreiben...

Eine "Sondermeinung" zu haben, ist für mich sowieso eher die Regel. Das ergibt sich schon aus meiner Neutralität.

Und jedes Mal lag ich damit richtig.

VI 3-2002.png

VALUE INVESTOR, Druckausgabe März 2002

Ich schrieb bereits damals, als Gold noch weniger als 300 US-Dollar je Unze kostete (danach hat sich der Preis mehr als ver-6facht!):

"Im Goldmarkt brodelt es allmählich. Er wird von der Baisse-Clique einiger Investmentbanken nur noch mühselig in Schach gehalten ... die Mehrheit der Minen, die auf steigende Goldkurse setzen ... hat jetzt ganz klar Oberwasser bekommen.Diese trendweisende Konstellation wurde von den internationalen Marktbeobachtern noch gar nicht erkannt. Dementsprechend bin ich besonders positiv für den Goldmarkt gestimmt."

Das schrieb ich 2002 und richtiger konnte man den Goldmarkt damals gar nicht einschätzen.

In einer Sonderausgabe im Juli 2002 warnte ich noch einmal dringend davor, jetzt keine Goldminen zu haben. Ich stellte ausführlich die historisch einmalige Chance heraus:

Sie können sich denken, meine Leser haben anschließend mehrere Jahre lang exorbitant verdient, zum Beispiel 552,3% mit Silver Wheaton.

Da wurden aus 5.000 Euro sagenhafte 32.615 Euro.

Es waren fette Jahre, wie man so schön sagt.

Und als schon alle dachten, Gold könnte nicht mehr weiter steigen, erneuerte ich in meinem Jahresausblick für 2008 meine Empfehlung, in Gold und Goldaktien zu investieren ... besser als in andere Werte:

Auch diese Einschätzung war letztlich richtig. Gold stieg nach einer 25%-Korrektur im Zuge der Finanzkrise weiter und weiter ...

... und bescherte vielen klugen Anlegern immense Gewinne.

Allein zwischen Ende 2008 und 2010 holte ich innerhalb von nur 18 Monaten diese Gewinne herein:

Meine Empfehlung zum Wiedereinstieg kam rechtzeitig zum bestmöglichen Moment.

Die Anleger haben mit diesen Empfehlungen ihr Geld nahezu verdreifacht ... in nur 18 Monaten.

Ich erstellte 2010 eine neue Goldstudie, in der ich feststellte, dass der von mir 2002 erkannte Boom sich nunmehr dem Ende zuneige.

Ich selbst leerte bald darauf entschlossen alle meine Depots von sämtlichen Edelmetallaktien, empfahl dies auch den Lesern...

Ich wurde damals von Kollegen heftig kritisiert, einzelne Leser beschwerten sich ...

... doch wenig später bedankten sie sich.

Denn wieder war ich so gut wie der Erste, der den Umschwung beim Gold rechtzeitig analysiert hatte.

Schauen Sie, wie ich vor den entscheidenden Wegmarken meine Leser jeweils rechtzeitig auf das Kommende vorbereitete:

VI-Goldtrend.png

Sie sehen, mit meinen Orientierungsstudien zur fundamentalen Entwicklung des Goldpreises liege ich traditionell richtig...

Und jetzt bereitet der Goldpreis erneut eine Riesenüberraschung für die Anleger vor...

In meiner aktuellen 4. großen Gold-Studie nähere ich mich dem Goldpreis von 2 Seiten:

  1. Frage ich mich, von welchen Mythen derzeit die Kapitalmärkte notdürftig "mental" zusammengehalten werden,
  2. habe ich mich völlig neutral der Frage genähert, wovon der Goldpreis in nächster Zeit FAKTISCH bestimmt sein wird.

Und genau für diesen Aspekt möchte ich Sie heute gerne sensibilisieren:

Die Kehrseite jeder Situationsänderung sind immense Profite für die wenigen, die sich vorher klug verhalten haben und das Richtige rechtzeitig getan haben.

Exakt dabei kann ich Ihnen helfen. Aus drei Gründen:

  1. Ich bin spezialisiert auf das zuverlässige Erkennen von Aktien, die unterbewertet sind ...
  2. ... habe als Chefanalyst seit 16 Jahren Erfahrung im Entdecken von Sonderchancen, die die Mehrheit der Anleger übersehen ...
  3. ... habe ein System aus 7 Messkriterien entwickelt, mit denen ich Unterbewertungen objektiv feststellen kann und das gerade vor, während und nach dramatischen Marktveränderungen.

Das Thema Marktveränderungen ist akut sehr wichtig. Denn der Austritt Großbritanniens aus der EU ist kein einzelnes Ereignis.

Es löst vielmehr eine ganze Kette von Folgeproblemen aus.

Sie garantieren Ihnen geradezu den Fortbestand von instabilen Verhältnissen für lange Zeit.

Dies ist die Zeit, in der mein Value Prinzip für Sie wieder gleichbedeutend ist mit der Chance auf riesige Gewinne

Die kommende Situationsveränderung lässt plötzlich für Sie Chancen entstehen, bei denen ich noch nicht einmal ausschließen kann, dass sie sogar über +1.600% hinausreichen.

Der Kern des Prinzips ist logisch, einfach und durch mein 7-Kriterien-System auch konsequent umsetzbar:

Bevor ich in ein Wertpapier investiere, muss es drastisch unterbewertet sein.

Auf Grund meiner jahrzehntelangen Erfahrung weiß ich, dass bei Geldanlagen nur eine Strategie erfolgreich ist - nämlich dass Wertpapiere sich letztlich zwingend auf den Kurs zu entwickeln, der fair und richtig ist.

Sie schlafen ruhiger UND erzielen Traumrenditen...

Auf dieser Basis können Sie den kommenden Geschehnissen entgegengehen ...

... und sich bereits auf die Chancen des Jahrzehnts freuen, die Sie einsammeln werden wie reife Kirschen.

"Drastische Unterbewertungen und sonst gar nichts"...

Diese Maxime hatte ich mir schon zur Richtschnur gemacht, als die Aktienkurse Ende der 90er-Jahre in immer lügenhaftere Höhen anstiegen.

Schon damals wurden jede Menge Mythen in die Welt gesetzt, zum Beispiel die mythischen Utopien der "New Economy".

Inzwischen fische ich für meine Leser seit 16 Jahren Perlen aus den Märkten zu Preisen, die kaum noch ein Risiko enthalten.

Meine Logik ist etwas radikal, aber erfolgreich:

Nur unterbewertet ist gut bewertet

Vor nicht allzu langer Zeit haben wir zum Beispiel die Bechtle-Aktie mit +62% Gewinn verkauft, bei Leoni glatte +100% Gewinn erzielt.

Im vergangenen Jahr haben wir im März Wincor Nixdorf zum Billigst-Kurs abgestaubt.

Ich schrieb meinen Lesern, hier sind 40% bis 50% drin, weil wir die Aktie mit einer entsprechenden Unterbewertung gekauft haben.

Wir stiegen ein, und es geschah das Voraussehbare: Der Kurs zog an.

Ashampoo_Snap_2016.06.14_20h07m29s_031_.png

Die Unterbewertung bei unserem Einstieg war so massiv, dass wir seelenruhig zusehen konnten, wie der Markt die Unterbewertung langsam ausglich.

Bis schließlich im November der amerikanische Konkurrent Diebold Inc. Wincor Nixdorf übernehmen wollte ... für rund 50 Euro.

Nach diesem Muster verdienen Sie bei mir Geld ... auch mit Edelmetallen...

Ich schrieb Ihnen bereits: Aus Gold habe ich mich 2011 rechtzeitig wie kaum ein anderer Analyst verabschiedet.

Staatdessen habe ich gute Unterbewertungen aus den Märkten gefischt. Das bescherte meinen Lesern dutzende Gewinne, die nach diesem Muster abliefen. In jüngerer Zeit zum Beispiel:

+28% mit Allianz,

+57% mit Baloise Holding,

+127% mit Hannover Rück,

+176% mit MBB Industries,

+44% mit Münchener Rück.

Einer der schönsten Gewinne gelang mit Draegerwerk, wo meine Leser Ihr Geld mehr als ver-12-fachen konnten ...

... wer 10.000 Euro investierte, erhielt schließlich 132.500 Euro zurück aufs Konto.

Auch solche Früchte ernten Sie mit meiner Unterbewertungs-Methodik.

Doch fangen wir an, die Situation näher zu beleuchten und die 5 Mythen zu entzaubern, mit denen die große Veränderung der Gesamtsituation verschleiert werden soll...

An welchem Punkt stehen wir heute?

Alan Greenspan sagte unmittelbar nach dem Brexit-Referendum:

Der kritische Ökonom Nouriel Roubini, der mit seinen Prognosen und Einschätzungen in den vergangenen 10 Jahren immer richtig lag, rechnet mit dem Zerfall der EU.

Doch auch die unabhängigsten Köpfe scheuen sich noch, Ihnen die ganze Wahrheit klar heraus zu sagen.

Es werden Mythen gesponnen um den angeblich guten Zustand der Konjunktur, um die Beherrschbarkeit der globalen Schuldenlasten, um die Nützlichkeit der permanenten Eingriffe der Zentralbanken in die Marktkräfte...

Politiker und Ökonomen formulieren lieber um den heißen Brei herum, reden zum Beispiel von einer "Ära der Instabilität", von einer "sehr, sehr herausfordernden Zeit, die vor uns liegt" oder davon, dass "Anleger jetzt mit einer erhöhten Schwankungsbreite rechnen müssen ".

Mir ist das inzwischen alles deutlich zu niedlich und zu wachsweich. Ich halte Folgendes für möglich:

Das sind keine Hirngespinste. Ich sehe Anzeichen dafür, wie der Wahnsinn Fortschritte macht und die ausgewogene Vernunft an Gehör verliert.

Bleckt der größte Crash aller Zeiten schon die Zähne?

Wer mich kennt, weiß, dass ich kein "Dr. Weltuntergang" bin.

Von meinem Naturell her bin ich ein sicherheitsbewusster, neutral denkender Chancenjäger.

Deshalb sollten Sie meine Warnung vor dem größten Crash nicht missverstehen ... ich sehe nämlich auch, dass einige der größten Chancen aller Zeiten auf Sie zukommen:

Stellen Sie sich umgehend auf die kommenden Chancen ein, sodass Sie die Gewinne Ihres Lebens erzielen...

Erinnern Sie sich an 2008. Viele Anleger verloren einen großen Teil Ihres Vermögens.

Andere, die den Braten rechtzeitig gerochen hatten, machten dagegen große Gewinne.

So wird es auch diesmal sein, wenn die nächste epochale Situationsveränderung eintritt.

Nur gibt es drei gravierende Unterschiede:

a) Die Gewinne für einige Anleger werden erheblich höher ausfallen können...

b) Die Folgen werden lange anhalten und mitnichten schon nach einem Jahr abklingen.

c) Die klassischen Sicherheitsalternativen wie z.B. Sparbriefe Ihrer Bank, Festgeld etc. sind einerseits hoch gefährlich, kosten Sie andererseits Geld, statt dass sie Ihnen Rendite bringen.

Große Vermögen entstehen neu, wenn Billionen auf einmal in die wenigen sicheren Häfen fliehen wollen!

Die sicheren Häfen sind sehr rar geworden, aber es gibt sie ... noch.

Die speziellen werthaltigen Geldanlagen, die ich für Sie entdeckt habe, bieten Ihnen eine gute Grundverzinsung ...

... und obendrauf noch Kursgewinne von bis zu mehreren hundert Prozent, wenn die Bewegung in diesen Anlagen einsetzt und dann vermutlich über Jahre anhält!

Wie erfahren Sie rechtzeitig von diesen Chancen? Von mir bekommen Sie die entsprechenden Aktionspläne jetzt schon, sodass Sie sie im Eventualfall nur aus der Schublade ziehen müssen.

Warum ist nicht allen klar, was jetzt auf uns zukommt?

Weil starke Kräfte an der Verbreitung von Mythen und Nebelbomben interessiert sind, insbesondere:

Kurzum: Die gesamte Finanzindustrie und all die, die von dem Vertrauen des Systems direkt abhängen, möchten, dass die Menschen im Unklaren bleiben, wo der Bertel demnächst den Most herholt.

Das Großkapital macht die großen Gewinne natürlich lieber selbst.

Oder glauben Sie, dass ein Fondsmanager Ihnen sagt, wie er privat sein Geld anlegt?

Deshalb werden Mythen geschürt und teilweise auch regelrechte Schwindeleien praktiziert, die ich hier für Sie aufdecke.

Mythos 1:
"Die Krise von 2008 wurde bewältigt."

Das Gegenteil ist der Fall ... die Krise wurde leider nur zugedeckt, sodass sie sich weiter und tiefer in die Systeme hineinbohren konnte.

Sehr gut ablesen lässt sich das am Zustand der Banken, den zentralen Funktionsträgern des gesamten Finanzsystems.

Ökonomen der Universität New York schätzen auf Basis ihres wissenschaftlichen Risikomodells, dass die Banken der USA sowie der 4 europäischen Länder Großbritannien, Frankreich, Italien und Deutschland zusammen einen versteckten zusätzlichen Kapitalbedarf in Höhe von 1,163 Billionen Dollar haben ... 165 Milliarden mehr als vor der Brexit-Entscheidung.

Überflüssig anzumerken, dass solche Summen auf keine Weise von heute auf morgen zu besorgen wären.

Und die versteckten Risiken sind keineswegs nur theoretisch. Während noch alles darum bemüht ist, den "Brexit"-Schlag zu verarbeiten, hörte man Folgendes aus Italien:

Die Finanzspritze soll über Staatsanleihen finanziert werden, die am Ende wohl bei der EZB landen ... Sie können also auch sagen, die italienischen Banken sollen durch frisch gedrucktes Geld am Leben erhalten werden.

Als ob Italien nicht längst nach Japan das G7-Land mit der höchsten Staatsverschuldung wäre (relativ zur Wirtschaftskraft).

Auch George Soros hat Italien im Verdacht, in Kürze die nächste massive europäische Bankenkrise auszulösen.

Die wäre verheerender als jene von 2008 und würde logischerweise den ganzen europäischen Finanzsektor erschüttern.

Was in Italien aktuell aufbricht, gilt aber für Europa insgesamt.

Die BIZ (Bank für Internationalen Zahlungsaustausch) ließ Ende Juni in ihrem Jahresbericht verlauten:

Das Institut empfahl daher erneute Rettungsmaßnahmen in den diversen betroffenen Ländern.

Sie sehen selbst: Es kriselt wieder gewaltig.

Den weiterhin zutiefst krisenhaften Zustand des Bankensystems können Sie auch ganz einfach daran erkennen, dass Sie sich die Aktienkurse der Banken anschauen.

Sie sehen auf einen Blick: von bewältigter Krise kann keine Rede sein.

Snap_2016.07.04_08h32m34s_008_.png

Alle Bankkurse bewegen sich letztlich abwärts ... und wie Sie ganz rechts am Rand sehen, ging es gerade im Sommer panikartig nach unten.

Dazu müssen Sie sich eins klarmachen:

Ein anderes Zeichen für die Verschärfung der Bankenkrise: Die Deutsche Bank zahlt erstmals seit den 1950er Jahren (!!!) für 2015 und 2016 keine Dividende.

Keine Dividende? Bei Gold gibt es auch keine Dividende, aber ...

Um es klipp und klar zu sagen: Wundern Sie sich bitte nicht, wenn es irgendwann in naher Zeit plötzlich heißt, die Deutsche Bank sei insolvent und die Girokonten würden ... wie von der EU vorgesehen ... ab Beträgen von 100.000 Euro direkt am Schaden beteiligt werden.

Mythos 2:
"Was sicher war, wird sicher bleiben."

Falsch!

Weil die sogenannten "sicheren Häfen" nicht mehr dort zu finden sind, wo sie bislang zu finden waren.

Für den Sparer waren früher Lebensversicherungen oder Sparbriefe eine gute Sache.

Die Zinsen addierten sich mit der Zeit, das Risiko lag bei null.

Beides ist nicht mehr der Fall.

Auf der einen Seite bekommen Sie fast keine Zinsen mehr, auf der anderen haben Sie inzwischen schon bei ganz gewöhnlichen Bankeinlagen das Risiko eines Totalverlusts.

Der Neuabschluss von Lebensversicherungen oder Bausparverträgen lohnt sich sogar gar nicht mehr, abgesehen davon, dass Lebensversicherungen als einer der Hauptabnehmer von Staatsanleihen ebenfalls heute mit Risiken behaftet sind, wie man sie früher praktisch nicht kannte.

Auch das würde für Gold und Silber sprechen, nicht wahr?

Für SIE kann die Flucht in die wirklich sicheren Geldanlagen die Chance Ihres Lebens sein...

Hauptgrund: Es wird diesmal noch enger als 2008/09, eben weil sichere Häfen jetzt schon knapp sind.

Und was begehrt ist, kann schnell teurer werden.

Früher waren Staatsanleihen für Sie DER sichere Hafen. Noch 2007 riet ich daher unter anderem zu Rentenfonds.

Als die Aktienmärkte zusammenbrachen, begannen die Vermögensverwalter damals in Rentenpapiere auszuweichen ... das reichte, um sich Renditen von 4% bis 5% p.a. zu sichern.

Wer rechtzeitig in Rentenfonds investierte, war gut dran, denn er erlebte steigende Kurse.

Diese Möglichkeit haben Sie jetzt nicht mehr, weil der Zinsverfall bereits den äußersten Grenzbereich erreicht hat...

Die hoch rentierlichen AAA-Anleihen sind
schon ausverkauft...

Erkennbar ist dies daran, dass weltweit Rentenpapiere im Wert von sage und schreibe fast 14 Billionen Dollar nur noch eine Negativ-"Rendite" bieten ...

... Sie also mehr kosten, als Sie zurückbekommen.

VI negative yields.bmp

Bei diesen Geldanlagen steht von vornherein fest, dass Sie nur Geld verlieren und auf keinen Fall etwas positiv verdienen können.

Im schlimmsten Fall fallen die Preise für Anleihen sogar drastisch ...

... dann haben Sie als "sicherheitsbewusster" Anleger schnell Verluste von 20% oder 30% im Depot.

Die Lage an den Anleihemärkten ist so brisant,
dass weltweit kein einziger Zentralbanker eine Lösung weiß, wie Wirtschaft, Versicherungen
und Sparer wieder unbeschadet aus der Nullzins-Falle herauskommen können.

Beispielsweise müsste der US-Staat 180 Milliarden Dollar pro Jahr zusätzlich für Zinsen ausgeben, wenn das Zinsniveau nur um 1% steigen würde.

Wegen der katastrophalen Lage bei den Zinsanlagen suchen Versicherungen, Fonds, Milliardäre und Multimillionäre bereits händeringend nach Alternativen, wo sie mehr Rendite bekommen.

Noch stecken sie mit Billionen und Aber-Billionen in Staatsanleihen ... aber wie lange noch? Wer schlau ist, beginnt jetzt umzuschichten ...

... wenn dieser Strom breiter wird, dann ist der große Knall unterwegs und Sie müssen schleunigst handeln.

Hier eine Übersicht über die wichtigsten Länder und Laufzeiten ... da sehen Sie auf einen Blick, wie sich der Wahnsinn der Negativ-Zinsen flächendeckend über die ganze Welt ausbreitet:

Tabelle Negativ-Renditen.jpg

Die roten Flächen sind Negativ-Renditen. Sie erkennen also, dass z.B. in Deutschland (oberste Zeile) Anleihe bis Laufzeiten von 15 Jahren (!!!) keinen positiven Ertrag bringen ...

... stattdessen aber außer diesem Abzug von 0,04% pro Jahr den kompletten Inflationsverlust dem Anleger aufhalsen.

Nur: Was meinen Sie, was 10.000 Euro wert sind, wenn Sie das Geld in 15 Jahren zurückerhalten?!

Stellen Sie sich vor, Aber-Milliarden fliehen binnen weniger Wochen in andere Anlageklassen ...

... wie zum Beispiel in den Edelmetall-Sektor.

Dann erzielen Sie als Value-Anleger unfassbare Profite.

Ebenfalls immer knapper wird das Angebot bei Immobilien...

Auch Immobilien sind inzwischen zwar als Sachwert sicher, in puncto Rendite aber immer ebenfalls fragil.

Auch Mietrenditen sinken in Richtung negativ, weil die Nachfrage nach Mietobjekten das Angebot übersteigt.

Die ersten Immobilienfonds nehmen bereits kein neues Geld mehr an, weil sie kaum noch Objekte finden, in die sie investieren können:

Auch dieser "sichere Hafen" ist schon überfüllt...

Das ist eine völlig neue, brisante Situation!

Klassisch sichere Geldanlagen gibt es kaum noch.

Konsequenz: Versicherungen, Milliardäre, Fonds und alle, die ihr Geld retten wollen, stürzen sich demnächst wie verrückt auf die wenigen Anlagemöglichkeiten, die noch sicher erscheinen.

Ich rechne dazu unter anderem eine ganz bestimmte Sonderklasse unter den Geldanlagen...

Ob auch Gold dazugehört?

Klar, das ist die Fragen aller Fragen. Und deshalb habe ich mich mit dieser Frage zum vierten Mal seit 2002 in einer ganz großen Fundamental-Studie befasst.

JA , ich möchte jetzt wissen, was genau beim Goldpreis als Nächstes passiert und wie es danach weitergeht. Ich möchte daher Ihre aktuelle Gold-Studie sofort herunterladen.

Logische Voraussetzung ist natürlich:

Sie müssen in diese Anlagen investieren,
BEVOR sich alle darauf stürzen und rund um
die Erde jeder gerade diese ganz speziellen Geldanlagen haben will!

Diese Profite bekommen Sie, weil ich für Sie danach Ausschau halte.

Als Erstes sollten Sie jetzt aber meine aktuelle Goldpreis-Studie lesen.

Bitte gleich herunterladen nach kurzer Anmeldung.

Dort lesen Sie die wichtigsten Punkte und die wichtigsten Empfehlungen für die Ära der Instabilität:

  1. Was auf Sie zukommt...
  2. Was sie jetzt nicht tun sollten...
  3. Wie Sie sich auf die große Überraschung bei Gold und Silber vorbereiten...
  4. Wie Sie in den nächsten Jahren riesige Profite
    erzielen...
  5. Zusätzlich erhalten Sie das begehrte VALUE-INVESTOR-Willkommenspaket inkl. Ratgeber"10 Eigenschaften erfolgreicher Value-Investoren", das Handbuch "Börsen Know-how" sowie die spannende Lektüre "Die größten Value-Investoren der Welt"

Meine Goldstudie wird auch von Fachleuten sehnlichst erwartet, doch Sie bekommen diese Studie früher als die breite Öffentlichkeit.

Es ist meine 4. große Studie.

Schon 2002, 2008 und 2010 waren meine Analysen die präzisesten, neutralsten und rechtzeitigsten.

Hier können Sie sich meine Goldprognose 2017 Herunterladen. Glückwunsch an Sie, wenn Sie SICH eines der Exemplare sichern können, wozu Sie allerdings in diesem Augenblick handeln sollten.

In den tieferen Schichten der Märkte bebt es bereits gewaltig, zugedeckt von zum Teil hanebüchenen Schwindeleien und bewusst verbreiteten Mythen

Nicht zu verschleiern war das Ereignis, das am 6.6.2016 stattfand, auch wenn die breite Öffentlichkeit kaum Notiz davon nahm.

An diesem Tag sank die Umlaufrendite unter die Basislinie ökonomischer Vernunft.

Das heißt: Die durchschnittliche Rendite aller deutschen Anleihen von hoher Bonität über alle Laufzeiten hinweg sank unter die 0%-Schwelle!

Anleihen haben damit das mathematische Kunststück fertiggebracht, dass Ihre Verzinsung um über 100% gefallen ist...

Ashampoo_Snap_2016.06.07_09h09m00s_001_.png

Solange Historiker in die Zinsmärkte zurückblicken können, also bis ins 15./16. Jahrhundert, gab es noch nie etwas Ähnliches.

Jeder kann sich selbst am kleinen Finger ausrechnen, dass dies von einem nahenden Verhängnis kündet...

"Wir sind in der finalen Phase unseres bestehenden Finanzsystems..."

So dramatisch sagt es z.B. Bestsellerautor und Börsenhändler Dirk Müller.

Übertrieben? In meiner Studie komme ich zu einer ähnlichen Einschätzung, doch ich sehe auch einige Punkte differenzierter.

Das Finanzsystem ist so wackelig wie 2008, keine Frage! Und dies unter noch kritischeren Neben-Bedingungen...

Es scheint auch markttechnisch kaum noch eine andere Möglichkeit zu geben, als dass Ihnen viel
Schlimmeres ins Haus steht als 2008.

Und doch könnte etwas ganz anderes passieren, womit noch niemand rechnet.

Und damit komme ich zum dritten Mythos, der seit Jahren systematisch verbreitet wird...

Mythos 3:
"Die Schuldenblase wird verschwinden,
ohne dass sie platzt."

Zunächst: Als Reaktion auf die Überschuldungskrise von 2008 wurde das System mit noch mehr Papiergeld geflutet.

Hier einige Fakten:

Immer mehr Kredite aufzunehmen, ohne dass ich mir das leisten kann ... das ist der klassische Weg in die Insolvenz.

Sie sehen genau diese Diskrepanz sogar ganz massiv bei der größten Volkswirtschaft der Erde, den USA...

Snap_2016.07.04_12h51m31s_009_.png

Die Zahlen sind erschreckend, egal von welcher Seite aus man sie betrachtet.

Die USA haben sich seit den 80er Jahren einen Lebensstil angewöhnt, der weitgehend auf einem rasenden Kreditwachstum beruht.

Das gilt für alle Bereiche: Für den gesamten öffentlichen Sektor, aber auch für Haushalte und Unternehmen.

Allein die Regierung sitzt inzwischen auf Zahlungsverpflichtungen in Höhe von 18 Billionen Dollar, rund das Dreifache dessen, was zur Jahrhundertwende an Schulden aufgehäuft war.

us-federal-debt-by-president-political-party.jpg

Das Problem ist, dass der Staat und das Finanzsystem immer verwundbarer gewordensind.

Es darf jetzt rein gar nichts mehr passieren, sonst beginnt das ganz große Heulen und Zähneklappern...

Inzwischen liegen allein die amerikanischen Staatsschulden bei über 100% der Wirtschaftsleistung.

Führende Ökonomen gehen davon aus, dass sich bei etwa 90% das Tor zur Hölle auftut, das heißt: Ab dort ist die Entschuldung nicht mehr ohne brutale Sparmaßnahmen oder brutale Inflation möglich.

2015-01-data-analysis-debt-gdp.png

Eine Verschuldung von über 100% ist brisant wie Benzin, das im ganzen Haus ausgegossen wurde.

Brisant auch für den Goldpreis!!!

Das finale Desaster setzt ein, wenn die Wirtschaftsleistung sinkt, weil ...

Zwei Giftpillen für die Volkswirtschaft auf einmal.

In dieser zugespitzten Situation ist alles falsch, was Politik oder Zentralbanken noch einfällt.

Steuern hoch oder herunter, Zinsen niedrig halten oder erhöhen ... jede Maßnahme kann gleichzeitig verheerend wirken.

Dies sind alles klare Zeichen für Sie, dass die Krise weiter brodelt.

Das Finanzsystem ist labil ... und logischerweise hat das Folgen für das letzte Eichmaß, das nicht so leicht zu täuschen ist - Gold.

Während und nach einer plötzlichen Situationsveränderung stockt den Politiker und Bankern der Atem...

Für eine kurze Zeit herrscht sogar Weltuntergangsstimmung:

Das wird alles vorübergehend sein.

Vergessen Sie nie den Unterschied zwischen Finanzen und Wirtschaft...

Das Geld kann fließen oder nicht fließen, die Wirtschaft besteht aber hauptsächlich aus menschlicher Arbeit, Maschinen und Energie und das alles läuft weiter ...

... auch wenn der Bankautomat einmal drei Tage lang keine neuen Scheine herausrücken sollte.

Kommen Finanzminister ins Schwitzen,
sammeln Sie die Profite Ihres Lebens ein...

Dabei sind Sie nicht Nutznießer des Niedergangs, sondern lediglich Benutzer Ihres Verstands.

Sie bewahren sich einen klaren Kopf und konzentrieren sich mitten in der größten Panik auf reale wirtschaftliche Werte:

In der Zeit des großen Knalls werden die Schulden kurzzeitig noch einmal senkrecht nach oben schießen, bevor dann die Ärzte feststellen, dass das bisherige Währungs- und Finanzsystem grundlegend therapiert werden muss.

Die großen Schwierigkeiten, die fraglos auf Sie zukommen, können verschiedene Anlässe haben. Denkbar sind vor allem ...

  1. ... steigende Zinsen, weil plötzlich keiner mehr die hochriskanten Staatsanleihen kaufen will ... diese Entwicklung deutet sich bereits an. Es gibt ja auch keinen Grund, schlechten Schuldnern Geld zu leihen, ohne dass die einem dafür ordentliche Zinsen zahlen.
  2. ... eine längere tiefe Rezession ... auch diese Möglichkeit zeichnet sich bereits real ab.
  3. ... beides auf einmal ...dieses Szenario ist das Wahrscheinlichste, denn in der Wirtschaft hat meistens ein großes Problem dutzende andere zur Folge.

Es ist ein Mythos, ein reines Wunschdenken, dass die globale Verschuldungsblase sich noch anders lösen ließe, als dadurch, dass sie platzt.

Aber das muss nicht heißen, dass auch Ihr Vermögen platzt. Im Gegenteil. Ihnen winken die Profite Ihres Lebens.

Es ist heute wichtig, dass Sie sofort die kompletten Informationen bekommen, damit Sie das Szenario kennen und die Handlungsoptionen im Krisenfall schon griffbereit bei sich zu Hause haben.

Mythos 4:
"Aktien sind nicht zu teuer."

Das Geschehen an den Weltbörsen wird von den amerikanischen Börsen vorgezeichnet.

Vor allem unsere Börsen in Europa bewegen sich, was die großen Entwicklungen angeht, wie Schattenbörsen der Wallstreet.

Stimmt das?

Genauer betrachtet nicht. Seit Anfang 2009 haben sich die amerikanischen Börsen wesentlich besser entwickelt als die europäischen Aktien:

Snap_2016.07.05_11h00m02s_013_.png

Ist der EuroStoxx zu billig oder sind die amerikanischen Aktien zu teuer?

Ich will gar nicht lange um den Brei herumreden...

Amerikanischen Aktien sind zur Zeit massiv überteuert und die hohen Kurse sind teilweise regelrecht erschwindelt bzw. hoch manipuliert.

Dazu einige Tatsachen.

Die folgende Abbildung zeigt die Entwicklung der Nettoverschuldung der amerikanischen Unternehmen im Verhältnis zu ihrer Gewinnentwicklung.

In der Vergangenheit herrschte Gleichlauf: Gingen die Gewinne zurück, nahmen die Vorstände auch weniger Kredite auf.

Doch seit 5 Jahren ist es andersherum...

druck 4.bmp

Während sich das Cashflow immer weiter abschwächte, haben die Manager die Verschuldung hochgefahren ... allein 2015 um rund 25% gegenüber 2014!

Ist das nicht massiver Sprengstoff für den Goldpreis?!

Denn das Geld wurde unproduktiv investiert.

Der Informationsdienst Bloomberg kam vor Kurzem zu dem Schluss, dass nur noch ein Käufer den amerikanischen Markt am Leben erhält ... die Unternehmen selbst, die wie nie zuvor ihre eigenen Aktien kaufen und aus dem Verkehr ziehen.

Geld leihen, um die eigenen Aktien zu kaufen ... das ist kein Geschäftsmodell.

Grund: Durch den Aktienkauf wird die Anzahl der ausgegeben Aktien verringert. Selbst wenn die Gewinne fallen, kann das Management damit unter Umständen einen steigenden Gewinn pro Aktie ausweisen ...

... was dann den "variablen Gehaltsanteil" steigen lässt, also die Provisionen fürs Management.

Doch viele amerikanische Manager nutzen neuerdings noch eine zweite Methode, um den mageren Geschäftsverlauf in der Bilanz zu verschleiern ... sie nehmen einfach bei bestimmten Kosten an, es gäbe sie gar nicht.

Unfassbar, aber die willkürliche Bilanz-Kosmetik nimmt gerade flächendeckend überhand...

Gold ist ein echter Sachwert. Aktien nur zum Teil...

Sehen Sie selbst: Es gibt offizielle Bilanzierungsregeln, die sich GAAP nennen, sowie inoffizielle Regeln, die einfach als Non-GAAP bezeichnet werden.

Kommuniziert und verlautbart werden für die Medien und die naiven Anleger vor allem Non-GAAP-Ergebnisse ...

... und hier muss man inzwischen von faustdicken Schwindeleien sprechen.

Um Ihnen das Verfahren zu verdeutlichen, hier als Beispiel die erschütternden Lügenmärchen von Alcoa.

Alcoa ist hoch verschuldet ... Aktienrückkäufe auf Pump sind 2015 nicht möglich gewesen. Nach den offiziellen Regeln schrieb der Rohstoffkonzern 2015 einen Verlust von rund 0,5 Milliarden Dollar.

Gegenüber der Presse und den Analysten meldete man einen Gewinn in Höhe von 532 Millionen Dollar.

Der Trick bestand darin, Restrukturierungskosten in Höhe von über 1 Milliarde Dollar nicht als Kosten zu werten, sondern sozusagen als Gewinn, den man nur bereits ausgegeben hat.

Diese Umdeutung von Kosten in Gewinne ist vergangenes Jahr große Mode geworden.

Ashampoo_Snap_2016.06.11_11h46m41s_012_.png

Warren Buffett regt sich darüber auf.

Die Kontrollbehörden haben auch schon gehüstelt.

In der Vergangenheit waren die Abweichungen zwischen regeltreuer Bilanzierung und willkürlicher Bilanzierung immer nur gering (mit Ausnahme der Bilanzen von 2008).

Aber schauen Sie mal, was 2014 begonnen hat...

S&P PE GAAP non GAAP.bmp

Die Kluft zwischen Realität und manipulierten Zahlen wird immer größer.

Bei den Dow-Jones-Aktien läuft der gleiche Schwindel...

Für den Dow Jones ist ein Sturz um 10.000 Punkte ein denkbares Szenario ... was würde das für Gold bedeuten?

Es ist ja immer die Frage, wie lange sich die Wahrheit verbergen lässt.

Für mich als wertorientierten Analysten zeichnet sich schon jetzt ein klares Bild ab:

Das ist die Zeit, in der Ihr Vermögen sich verdoppelt, ver3-facht oder sogar ver-4-facht, weil Sie sich rechtzeitig so aufgestellt haben, dass die große Situationsveränderung der globalen Finanzmärkte Ihnen die Profite Ihres Lebens bringt.

Sie bekommen hier von mir die kompletten Informationen, was am Goldmarkt als Nächstes passieren wird...

... und wie Sie sich jetzt verhalten sollten, um nicht unter die Räder zu kommen, sondern wieder ... ähnlich wie in der Zeit nach 2002 ... extrem anständig zu verdienen.

Im richtigen Moment billig zu kaufen ... das ist Ihr Tor zu Gewinnen, die Ihr Vermögen in wenigen Jahren verdoppeln und verdreifachen können...

Gleichzeitig sichern Sie sich das begehrte VALUE-INVESTOR-Willkommenspaket inkl. Ratgeber"10 Eigenschaften erfolgreicher Value-Investoren", das Handbuch "Börsen Know-how" sowie die spannende Lektüre "Die größten Value-Investoren der Welt".

Der große Knall, der Sie reich machen wird...

2008 begann die Krise ja nur. Sie wird uns bald rückblickend harmlos erscheinen.

Damals wurden weltweit 33 BILLIONEN US-Dollar an Konjunkturpaketen und Rettungsmaßnahmen gedruckt und "verballert".

Die Staaten überschritten jede vernünftige Verschuldungsgrenze, um die Wirtschaft am Laufen zu halten.

Dies ist ein weiterer Mythos, dem Sie nicht aufsitzen dürfen...

Mythos 5:
Die Zentralbanken fördern die Konjunktur.

Nein, tun sie nicht.

Ob in den USA, in Europa oder in Japan ... die Gelddruckerei der Zentralbanken hat nur wenig oder gar nichts ausgerichtet.

Im besten Fall hat das frische Geld einen noch größeren Einbruch verhindert, aber die wesentlichen Ziele hat die Überflutung der Märkte mit Liquidität nie erreicht:

Der größte Schlag ins Wasser aller Zeiten gelang den Japanern - dort brennt inzwischen die makroökonomische Hütte an allen Ecken und Enden.

Die Politik hat die Zentralbank regelrecht für ihre konjunkturpolitischen Zwecke okkupiert ... mit dem Resultat, dass die Probleme den Japanern allmählich über den Kopf wachsen.

So wurde inzwischen bekannt, dass Japans staatlich verwalteter Rentenfonds im letzten Jahr einen Verlust von rund 50 Milliarden Dollar erlitten hat. Grund:

Mehr über die erschreckenden Zustände in Japan, Europa und den USA lesen Sie regelmäßig in meinem VALUE INVESTOR ... ich würde mich herzlich freuen, wenn Sie den Dienst einmal zur Probe beziehen möchten.

Ich würde gerne schon hier weiter in die Details gehen, aber dafür ist nicht die Zeit und der Platz.

Wichtig ist jetzt vor allem, dass Sie schnell handeln und schnell wissen, wie Sie am besten handeln können.

Wenn die Dauerkrise zur Katastrophe wird...

Das wird für die Meisten gar nicht lustig sein, auch für viele Menschen, die denken, sie hätten doch mit den Finanzmärkten nichts zu tun.

Die Situationsänderung, die bereits in wenigen Tagen einsetzen kann, wird auf breiter Fläche geschehen und weltweit alles auf einmal anzünden:

Das ganze Programm.

Sie können im TV weiter Talkshows und Fußball schauen, den Tatort gucken. Sie können spazieren gehen.

Doch im Finanzsystem wird plötzlich nichts mehr so sein, wie früher...

Es wird Blut fließen...

Ich möchte mir kaum in allen Details ausmalen, was mit uns normalen Aufbausparern, Anlegern und Ruheständlern geschieht.

Vergessen Sie bitte nie: Geld ist nur ein Versprechen.

Eine Währung ist nur solange im Umlauf, wie ihr die Menschen vertrauen. Ist das Vertrauen weg, sinkt der Wert Ihres Geldes gegen null...

Doch was geschieht dann mit Gold und Silber? Und mit den Edelmetall-Aktien?

Ich habe 2002, 2008 und 2010 richtig gelegen. Weil ich Gold neutral betrachte ... ich bin weder Fan im Vorhinein noch Gegner aus Prinzip.

Weil absehbar ist, dass die 5 größten Kapitalmarkt-Mythen nicht mehr lange halten, habe ich deshalb jetzt detailliert untersucht:

Was passiert mit Gold wirklich als Nächstes?

Meine Antwort wird sie überraschen, denn ich bin zu einem ganz anderen Ergebnis gekommen, als momentan überall zu lesen ist.

Ich bin seit über zwei Jahrzehnten ein kritischer Begleiter der Märkte. Seit 16 Jahren Chefanalyst des "Value Investors".

Ich begann mit meiner Arbeit im Mai 2000. Damals stand der DAX bei knapp 8.000 Punkten. Knapp unter seinem damaligen Allzeithoch.

Heute, 16 Jahre später, steht der deutsche Leitindex nur rund 20% höher.

Warum sage ich Ihnen das?

Um Ihnen zu zeigen, dass für einen wertorientierten Anleger, einen "Value Investor", die Geldanlage-Welt sich immer ganz anders darstellt als für die breite Masse.

Ich bin seinerzeit nicht der Euphorie hinterher gesprungen, sondern habe die Menschen gewarnt, in Aktien zu investieren, nur weil die gerade in Mode sind und sich alle darum reißen.

Ich empfehle meinen Leser nur Aktien von Unternehmen, die ...

Dabei wende ich kein Bauchgefühl an, sondern 7 Kriterien.

Auch darüber lesen Sie mehr im VALUE INVESTOR.

Meine 7 Value-Kriterien haben schon vielen Lesern geholfen, ihre Wertpapiere selbst zu analysieren und festzustellen, wann sie die Papiere eventuell verkaufen sollten.

Ich bin sicher, mein System ist gerade jetzt für Sie
sehr hilfreich. Schauen Sie mal hinein. Sie können
sich heute zu günstigen Bedingungen den Zugang
zum VALUE NVESTOR sichern.

Hier klicken und einfach eintragen

Blind-spekulatives Investieren verbietet sich immer, aber so gefährlich wie momentan war die Lage zuletzt Anfang 2008.

Dabei will ich nicht vergessen: Viele Menschen werden auch von gerissenen Investmentbankern immer wieder verlockt und hinters Licht geführt.

Der Markt ist inzwischen wieder durchsetzt mit Schwindlern, vernebelt von Mythen und künstlich hochgehalten durch falsche Informationen und Bilanzkosmetik.

Als Anleger sind Sie heute in Gefahr, doppelt und dreifach beschwindelt zu werden ...
etwa auch vom Gold?!

5 faustdicke Unwahrheiten und Legenden haben ich Ihnen gezeigt ... und es gibt noch viel mehr.

Dass die Lügengeschichten gerade in den vergangenen Jahren so zunehmen, ist bereits als solches ein Zeichen, dass die Entscheider-Eliten hinter den Kulissen nervös sind.

Ein ganz dickes Warnzeichen für Sie.

Denn es gibt ein unumstößliches Börsengesetz, das den wenigsten Anlegern bekannt ist. Es lautet:

Jeder großen Veränderung an der Börse geht
ein großer Schwindel voraus.

Oder denken Sie an den Sturz der VW-Aktie im vergangenen Jahr ... da flog der große Diesel-Schwindel auf.

Wenn ich mich jetzt umschaue, werde ich kaum fertig mit dem Zählen ... so viele und so große Unwahrheiten, Legenden, Schönfärbereien, Schwindeleien und Manipulationen gab es nie ...

... und das kann und wird nicht gut gehen, sondern grauenvolle Konsequenzen haben.

Überall werden die Falschdarstellungen immer gröber:

Die Stories lauten überall ein wenig anders, im Kern ist es aber das Gleiche: Die Handlenden in Wirtschaft, Finanzsystemen und Politik haben Angst vor dem Knall und sind daher zu feige und zu schwach, die Schuldenorgie glimpflich zu beenden.

Schreiben Sie mir gerne, wenn Sie anderer Meinung sind. Oder wenn Sie mich auf einen Schwindel hinweisen möchten, auf den ich einmal im VALUE INVESTOR näher eingehen sollte.

Ich bin mir absolut sicher, dass der Knall, der bislang noch jedem großen Schwindel gefolgt ist, nicht mehr lange auf sich warten lassen kann und gewaltig sein wird...

Es ist noch schlimmer, als man
in der Zeitung lesen kann...

Jeder ahnt im Herzen, dass Deutschland in einer wesentlich schlechteren Verfassung ist, als es nach außen scheint.

Umso stärker wundere ich mich von Tag zu Tag mehr über die Blauäugigkeit vieler deutscher Anleger.

Die allermeisten sind nicht vorbereitet auf die vernichtenden Ereignisse, die gerade dabei sind, sich zu entfalten.

Billionen und Aber-Billionen an Dollar, Yen und Euro werden ausgelöscht ...

... weil sie ausgelöscht werden müssen.

Der Ernst der Lage wird unterschätzt.
Aber auch die unglaublichen Möglichkeiten
für schnelle, hohe Profite...

In der Vergangenheit traf ich mit meinen Analysen immer genau den Kern.

Jetzt sage ich, dass dem Goldpreis erneut eine große Überraschung bevorsteht.

Denn um es noch einmal zu sagen...

Die Entladung kommt...

Wenn ich hinter die Fassaden der Zentralbanken schaue, in die wahren Bilanzen der Unternehmen und hinter die gespielte Sorglosigkeit der Politiker, sehe ich, dass unvermeidlich etwas Großes geschehen wird.

Ich schwanke keine Sekunde mehr, wenn ich heute voraussage, dass die kommenden Ereignisse das bei Weitem Heftigste sein werden, was die globalen Börsen und Finanzmärkte je erlebt haben.

Vor einigen Tagen sagte ich einem guten Kollegen, der darum fast bleich wurde...

"Ich ahne, was kommt, aber ich möchte kaum daran denken, denn es wird Katastrophen von biblischem Ausmaß für einige Anleger zur Folge haben..."

Wenn Sie so wie ich den ganzen Abgrund zwischen den vielen Schwindeleien und den Fakten einmal akribisch bis zum Boden ausloten, dann dürften Ihnen auch einiges nicht mehr ganz geheuer vorkommen...

Nehmen Sie meine Warnung bitte wirklich ernst.

Meinetwegen glauben Sie, dass ich ein wenig übertreibe, ein wenig zu plakativ bin, mich diesmal etwas im Ausmaß irre, was dem Goldpreis bevorsteht.

Ich hoffe das ja selbst.

Aber glauben Sie lieber nicht, dass es nur ein klein wenig Staub aufwirbelt, wenn die gigantomanische Staatsschulden-Blase platzt.

Den Sofort-Download, den ich Ihnen heute anbiete, sollten Sie unbedingt nutzen...

Ich mache wirklich nicht gerne Werbung in eigener Sache, aber hier mache ich einmal eine Ausnahme.

Die Gründe sollten aus dem Gesagten deutlich geworden sein ... ich vermute, dass Ihnen nur noch wenig Zeit bleibt, sich vorzubereiten, ausreichend zu informieren und sich mit den Profiten zu befassen, die für Sie demnächst möglich sind.

Der Goldkurs ist ein entscheidender Gradmesser für die Finanzmärkte insgesamt ...

Meine Lösung in dieser Lage besteht aus mehreren Teilen, zusammengefasst als...

Das große VALUE INVESTOR Willkommenspaket ...

Sie bekommen mit diesem Willkommenspaket als Erstes den Zugang zum SOFORT-DOWNLOAD meiner Goldpreis-Studie, die jetzt aktuell für Sie die Allerwichtigste ist:

Dazu bekommen Sie das Willkommenspaket, das aus folgenden Geschenken besteht:

Ihr Geschenk Nummer 1: DIE GOLDANALYSE 2017 + KAUFEMPFEHLUNG

Sofort zum Herunterladen: Ihre Goldanalyse PLUS konkreter Gold- Kaufempfehlung (im Wert von 44,95 Euro).

  • DIREKT zum Sofortdownload
  • Ihr Geschenk Nummer 2: Ihre aktuelle Ausgabe

    Sofort zum Herunterladen: Die aktuelle Ausgabe des Value Investor (im Wert von 44,95 Euro).

    Hier finden Sie neben einer ausführlichen Marktanalyse alle Empfehlungen die genau JETZT noch in Ihr Depot gehören.

  • DIREKT zum Sofortdownload
  • Ihr Geschenk Nummer 3: Ihre Sonderanalyse

    Ebenfalls direkt für Sie zum Herunterladen: Ihre aktuelle Value Investor-Sonderanalyse.

    Alle wichtigen Empfehlungen auf einen Blick inklusive klarer Handelsanweisung ob Sie jetzt noch in diese Value-Perlen einsteigen sollten. (im Wert von 44,95 Euro).

  • DIREKT zum Sofortdownload
  • Ihr Geschenk Nummer 4: Der Value-Ratgeber

    Den Value-Ratgeber: "10 Eigenschaften erfolgreicher Value Investoren": Welche 10 Eigenschaften ein erfolgreicher Investor unbedingt besitzen muss. Hier finden Sie die Weisheiten der weltbesten Investoren spannend auf 50 Seiten zusammengestellt. Eine lohnenswerte Lektüre für jeden echten Value Investor (im Wert von 44,95 Euro).

  • DIREKT zum Sofortdownload
  • Ihr Geschenk Nummer 5: das Value-Handbuch

    Das Handbuch für Value Investoren "Börsen Know-how": Damit Sie mitreden und Aussagen hinterfragen können, wenn Sie ein Bankberater mit Fachchinesisch beeindrucken oder verwirren will. Nur für Leser des Value Investor! (im Wert von 44,95 Euro)

  • DIREKT zum Sofortdownload
  • Diese Garantie bekommen Sie von mir...

    Der Verlag und ich als Chefanalyst garantieren Ihnen, dass Sie mit dem heutigen Abruf Ihres Willkommenspakets keine endgültige Verpflichtung eingehen.

    Sie haben einen vollen Monat Zeit, alles zu prüfen und den VALUE INVESTOR kennenzulernen.

    Sie behalten also Ihr Recht, auch dann noch Nein zu sagen, dürfen dann aber selbstverständlich alle Geschenke behalten, die Sie durch das Willkommenspaket von uns erhalten haben.

    Ich werde Sie mit Leistung überzeugen...

    Ich selbst möchte auch nicht etwas haben, bei dem ich nicht vorher genau weiß, was drin ist.

    Wenn Sie so denken, denken Sie genau wie ich.

    Wir Value Investoren sind kritisch und skeptisch.

    Ich freue mich daher, wenn Sie auch kritischen Geist besitzen, denn gerade dann bin ich mir sicher, dass Sie meine Artikel im VALUE INVESTOR Woche für Woche und Woche geradezu als Erholung empfinden, wenn Sie es mit dem vergleichen, was sonst so hier und da zu Börse und Börsenchancen vermeldet wird.

    Mit herzlichsten Grüßen und den besten Wünschen für Sie und Ihre Angehörigen

    Ihr

    F.-J. Buskamp

    Chefanayst VALUE INVESTOR

    P.S. Nehmen Sie meine Hinweise ernst... der Goldpreis wird eine ganz andere Entwicklung nehmen, als die meisten momentan für möglich halten.

    P.P.S. Es läuft bereits ein gnadenloses Spiel... lassen Sie sich nicht länger an der Nase herumführen.

    HEUTE ANMELDEN... sichern Sie sich Ihr Willkommenspaket!

    Persönliche Einladung


    Hier sehen Sie auf einen Blick, welche – KOSTENLOSEN Geschenke Sie erwarten. Fordern Sie jetzt umgehend Ihr persönliches Willkommenspaket des Value Investor an!

    Gratis für Sie!
    Sie erhalten zusätzlich 4 Willkommensgeschenke, die Ihnen den Einstieg in die Welt der großen Value Investoren erleichtern wird:

    Ihr Geschenk Nummer 1: DIE GOLDANALYSE 2017 +
    KAUFEMPFEHLUNG

    Sofort zum Herunterladen: Die aktuelle Ausgabe des Value Investor (im Wert von 44,95 Euro).

    Hier finden Sie neben einer ausführlichen Marktanalyse alle Empfehlungen die genau JETZT noch in Ihr Depot gehören.

  • DIREKT zum Sofortdownload
  • Ihr Geschenk Nummer 2: Ihre Sonderanalyse

    Ebenfalls direkt für Sie zum Herunterladen: Ihre aktuelle Value Investor-Sonderanalyse.

    Alle wichtigen Empfehlungen auf einen Blick inklusive klarer Handelsanweisung ob Sie jetzt noch in diese Value-Perlen einsteigen sollten. (im Wert von 29,95 Euro).

  • DIREKT zum Sofortdownload
  • Ihr Geschenk Nummer 3: Der Value-Ratgeber

    Den Value-Ratgeber: "10 Eigenschaften erfolgreicher Value Investoren“: Welche 10 Eigenschaften ein erfolgreicher Investor unbedingt besitzen muss. Hier finden Sie die Weisheiten der weltbesten Investoren spannend auf 50 Seiten zusammengestellt. Eine lohnenswerte Lektüre für jeden echten Value Investor (im Wert von 29,95 Euro).

  • DIREKT zum Sofortdownload
  • Ihr Geschenk Nummer 4: das Value-Handbuch

    Das Handbuch für Value Investoren "Börsen Know-how“: Damit Sie mitreden und Aussagen hinterfragen können, wenn Sie ein Bankberater mit Fachchinesisch beeindrucken oder verwirren will. Nur für Leser des Value Investor! (im Wert von 29,95 Euro)

  • DIREKT zum Sofortdownload
  • Natürlich bekommen Sie auch meine Test-Ausgabe vom Value Investor für volle 3 Monate zum risikolosen Test.

    Hier finden Sie neben einer ausführlichen Marktanalyse alle Empfehlungen die genau JETZT noch in Ihr Depot gehören.

  • DIREKT zum Sofortdownload
  • Ihre 90 Tage Geld-zurück-Garantie!

    Ja, ich möchte ab sofort den Value Investor lesen und von seinen echten Value - Empfehlungen profitieren. Denn so kann ich mir wie Warren Buffett oder George Soros ein langfristiges Vermögen aufbauen.

    Bitte nehmen Sie mich ab sofort in den Leserkreis des Value Investor auf.

    Wenn ich mich vor Ablauf des 3 Monats-Tests gegen eine Mitgliedschaft beim Value Investor entscheide, kann ich mich formlos abmelden und erhalte auf Wunsch den vollen Mitgliedschafts-Beitrag in Höhe von 119,80 Euro zurück.

    Mein Willkommenspaket kann ich jedoch in jedem Fall behalten.

    Der Value Investor erscheint einmal monatlich. Zuzüglich drei Sonderanalysen pro Halbjahr zu besonderen Investment-Gelegenheiten. Der Value Investor kostet regulär 29,95 Euro pro Ausgabe.

    Füllen Sie bitte einfach das folgende Formular aus und klicken Sie auf die Schaltfläche "JETZT kaufen – inkl. 3 Monate Geld-zurück-Garantie"

    Rufen Sie uns jetzt an wenn Sie noch Fragen zu diesem Angebot haben oder telefonisch bestellen möchten:

    0228-9550-456

    Bitte teilen Sie Ihrem Gesprächspartner folgenden Aktions-Code mit: VI5572

    Anschrift

    Benachrichtigung per SMS (optional)

    Möchten Sie zusätzlich vorab per SMS informiert werden, wenn eine neue Eilmitteilung kommt? Dann können Sie optional hier Ihre Mobilfunknummer eintragen:


    Zahlungsart

    Meine Zahlungen leiste ich wie folgt:

    Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

    Investor
    Sicherheitsgarantie
    A/VI5572

    Wir halten Sie zu eigenen ähnlichen Produkten per E-Mail auf dem Laufenden (Art. 6 (1) (f) DS-GVO, § 7 Abs. 3 UWG). Wenn Sie das nicht wünschen, können Sie der Zusendung jederzeit (z. B. per E-Mail) widersprechen, ohne dass Ihnen weitere Kosten als die der reinen Kommunikation entstehen.

    Falls Sie Ihre Daten nicht über das Internet senden möchten, drucken Sie sich diese Seite in Ihrem Browser aus und schicken den Ausdruck bitte an: FID Verlag GmbH, Koblenzer Str. 99, 53177 Bonn oder per Fax an 0228/36 96 099
    Angaben gemäß § 5 TMG
    Investor Verlag, ein Unternehmensbereich der
    FID Verlag GmbH
    Koblenzer Straße 99
    D-53177 Bonn
    Handelsregister: HRB 7435
    Registergericht: Amtsgericht Bonn

    Geschäftsführung
    Richard Rentrop

    Kontakt
    Telefon: 0228 - 9 55 04 30 (Kundendienst)
    Telefax: 0228 – 36 96 499
    E-Mail: kundenservice@investor-verlag.de
    Internet: https://www.investor-verlag.de

    Öffnungszeiten
    Montag bis Freitag 08:00 – 18:00 Uhr
    Umsatzsteuer
    Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
    DE 811270471

    Verantwortlich für den Inhalt nach § 18 Abs. 2 MStV
    David Gerginov
    Koblenzer Straße 99
    D-53177 Bonn

    Streitschlichtung
    Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr.
    Unsere E-Mail-Adresse finden Sie oben im Impressum. Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

    Haftung für Inhalte
    Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.
    Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

    Haftung für Links
    Unser Angebot enthält Links zu externen Websites Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.
    Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

    Urheberrecht
    Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.
    Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

    Bildnachweis
    Getty Images Deutschland GmbH, München, www.gettyimages.de
    pixelio media GmbH, München, www.pixelio.de
    Fotolia LLC, www.fotolia.de
    Shutterstock, Inc., www.shutterstock.com
    Adobe Stock, https://stock.adobe.com/de/
    © FID Verlag GmbH