Der Tenbagger

+++Donald Trumps Energie-Turbo: Ihre 1.010 %-Gewinnchance mit DER Energiequelle der Zukunft 180 Jahre lang unbeachtet – Diese Technologie wollen JETZT alle haben +++ Trump will eine neue Energie-Ordnung: Das sind die 3 Profiteure der E-Revolution+++

Die Energiequelle der Zukunft:
180 Jahre missachtet – JETZT will er SIE!

  • US-Präsident Donald Trump will eine neue Welt-Ordnung und zündet DIE Energie-Revolution
  • Diese 3 Unternehmen sind die Haupt-Profiteure
  • Und sorgen so für 50.500 € Gewinn auf Ihrem Konto.!
  • Der beste Kaufzeitpunkt: genau jetzt!
  • Weil Donald Trump „Amerika great again“ machen will
  • Weil er dafür die USA und vor allen Dingen seine Armee unabhängig vom Ölpreis machen muss

Aber auch

  • Weil deutsche Autobauer wie Daimler, BMW und Audi sich in einem weltweiten Konsortium zusammengeschlossen haben und im Verborgenen NUR auf diese Energie- und Antriebs-Revolution setzen.
  • Und last but not least weil in China und Japan wegen dieser Energiequelle bereits Goldgräberstimmung herrscht.

 

Liebe Leserinnen und Leser,

ich mache es kurz, denn es geht heute um die Mega-Gewinnchance Ihres Lebens: Um +1.010% oder 50.500 Euro Gewinn, wenn Sie nur 5.000 € einsetzen.

Die Technologie, mit der Sie so viel Geld verdienen können, wurde bereits vor 180 Jahren erfunden. Doch bisher führte sie ein Schattendasein. Sie wurde klein geredet, missachtet und verdammt.

Zu teuer – zu ineffektiv – zu gefährlich!

Doch das wird sich JETZT schlagartig ändern. Denn schon morgen kann diese Technologie die WICHTIGSTE Energiequelle der Zukunft sein.

Das hat der wichtigste Mann der Welt, US-Präsident Donald Trump beschlossen, der per Twitter-Meldung ganze Aktienmärkte nach oben heben oder in den Abgrund stoßen kann.

Und wie Sie wissen, ist Trump immer für eine Überraschung gut. Auch wenn er vor kurzem noch etwas ganz anderes behauptet hat. Jetzt hat er sich für diese wiederentdeckte Technologie entschieden.

Und wenn Trump sich etwas in den Kopf gesetzt hat, dann zieht er es auch durch. Das wissen Sie und ich. Schließlich geht es hier um sein wichtigstes Lebenswerk „Make America great again“.

Sie mögen es glauben oder nicht, Donald Trump hat wirklich einen Masterplan, um sein Lebenswerk zu verwirklichen.

Ja, hinter all seinen teils verwirrt wirkenden Aktionen steckt eine klug durchdachte Strategie.

Teil dieser Strategie ist unter anderem eine NEUE ENERGIE-ORDNUNG.

Und Trump weiß sehr genau, dass er diese nur erreicht, wenn er die USA und insbesondere seine Heerscharen von Soldaten unabhängig vom Öl macht, und hier besonders von fremdem Öl.

Denn der Rohölpreis steigt und steigt. Schon seit Anfang 2016 befindet er sich in einem Aufwärtstrend. Seither hat er sich von weniger als 30 $ pro Barrel der Sorte WTI auf knapp 70 $ mehr als verdoppelt.

Und Trump weiß selbst, dass der Ölpreis noch steigen wird. Insbesondere wenn er seine Drohungen gen Iran und die geplanten Sanktionen gegen den Verkauf von iranischem Öl weiter aufrechterhält oder es sogar zu einem Krieg kommt.

Dann wird der gewaltige Ölverbrauch der USA sehr schnell zu Trumps größten Problem. Insbesondere bei der US-Armee, die er jetzt schon immer weiter aufrüstet.

Wussten Sie, dass das US-Militär zurzeit der weltgrößte Öl-Konsument ist (also nicht nur der USA)?

Über 350.000 Barrel Öl verbraucht ein Heer von über 1,1 Millionen Soldaten, ergänzendem Personal und über einer Million Reservisten mit ihren Fahrzeugen, Rechenzentren und Fluggeräten und Schiffen TÄGLICH!

Da kommt diese wiederentdeckte Technologie Trump gerade Recht. Und sie hätte noch einen weiteren Vorteil. Diese Technologie ist um 80 Prozent leichter als alle anderen Energiequellen. Stellen Sie sich die Gewichtsreduktion am Soldaten (Funkgeräte, Nachtsichtgeräte, IT, Waffensysteme) vor. Sie wäre enorm.

Mit dieser wieder entdeckten Energiequelle würde Trump drei Fliegen mit einer Klappe schlagen:

Ich frage Sie, warum sollte sich Trump diese Energiequelle der Zukunft nicht sichern.

Anscheinend sieht er es genauso. Und genau deshalb lässt sich Trump diesen Dreifach-Coup auch einiges kosten und hat einen großen Teil seines sagenhaften 700 Milliarden US-Dollar schweren Militärbudgets zur Weiterentwicklung dieser wiederentdeckten Mega-Technologie freigegeben.

Wissen Sie, was das bedeutet: Trump hat damit den Energie-Turbo für die Unternehmen eingeschaltet, die eins zu eins von diesem gewaltigen US-Förderprogramm profitieren:

Ihre 1.010%-Gewinn-Chance ist also schon ganz nah. Mit dem Trump-Turbo wird jetzt der letzte, aber entscheidende Teil dieser Kursrakete gezündet.

Denn wie Sie gleich sehen werden, mischen hier natürlich auch schon andere kräftig mit. Denn eins kann man jetzt schon sagen: Diese neue Energiequelle wollen alle haben:

  1. Das Hydrogen Council: Hier gibt es eine multi-billionen Dollar schwere Lobby aus 39 Unternehmen, gegründet auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos, die die Vorzüge dieser alten Technologie schon erkannt hat.

    Die Mitglieder dieser Initiative lesen sich wie die Creme de la Creme der deutschen Autoindustrie. Um das Gründungsmitglied Daimler gruppieren sich Autoriesen wie Toyota, BMW, Honda und Audi.

    Ergänzt wird diese Phalanx noch um Energie-Multis. Shell, Air Liquide, Total oder auch Linde sind mit von der Partie. Mit über 1,4 Milliarden US-Dollar pro Jahr investiert das Council in die Marktdurchdringung von Wasserstoff und Brennstoffzellen-Motoren.

    Die Stoßrichtung ist klar. Alle Mitglieder wollen beim diesem neuen Megatrend an vorderster Front dabei sein und sich damit unabhängig vom Öl machen.

    Hinter vorgehaltener Hand wird gemunkelt, dass Daimler und Co. gar nicht mehr in die Entwicklung von Elektrobatterie-Autos a la Tesla investieren, sondern sich voll auf diese wiederentdeckte Technologie konzentrieren.

    Was Pierre Etienne Franc, Vorstand von Air Liquide und des Hydrogen Councils erstmals öffentlich formuliert hat, könnte die komplette Energieversorgung der Menschheit in kürzester Zeit revolutionieren. Er ist der festen Überzeugung:

    „Was in den 1990er Jahren den Boom bei Solar- und Windenergie ausgelöst hat, wird 2020 bis 2030 die … sein“.

  2. In Asien herrscht Goldgräberstimmung: Insbesondere China und Japan treiben diese neue Energiequelle voran. Hier befindet man sich nicht mehr im Labor. Hier werden die Vorzüge der sauberen Energie bereits im Masseneinsatz genutzt: In Bussen, Bahnen, Schiffen und eben auch schon in PKWs.

    Auch der japanische Konzern-Multi Toyota gestaltet schon die neue Energie-Zukunft. In Japan und in Kalifornien wurden bereits mehrere Produktionsanlagen gebaut. Die nächsten Schritte sind klar: Ausbau einer ganzen-Flotte und einem Netz von Tankstellen.

    Toyota-Chef: Ab 2020 geht es so richtig los!

    Der legendäre Aufsichtsratschef von Toyota, Takeshi Uchiyamada, schätzt sogar, dass sich ab dem Jahr 2020 die mit dieser neuen Energiequelle angetriebenen Pkw durchsetzen werden, und zwar mit Preisen auf Höhe der Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren und Batterieantrieben.

    Und dieser Mann hat bereits bewiesen, dass er ein sehr gutes Gespür für neue Megatrends in der Autobranche besitzt. Er war verantwortlich für den gigantischen Markterfolg des ersten Stromhybriden Prius von Toyota.

Wie gut, dass einer unser heutigen Haupt-Profiteure dieser Energierevolution eng mit Toyota zusammenarbeitet. Verstehen Sie jetzt wieso aus Ihren 5.000 Euro schon bald 55.500 Euro werden könne … wenn Sie jetzt handeln.

Es liegt auf der Hand, dass dieser Pionier und Marktführer am stärksten profitiert, wenn sämtliche anderen westlichen Auto-Hersteller nachziehen müssen und-Autos mit dieser Mega-Technologie auf den Markt bringen.

Sie merken es selbst: Wir stehen an einem alles entscheidenden Punkt.

Donald Trumps Kampf um eine neue Energie-Ordnung wird diese Megatechnologie regelrecht nach oben katapultieren.

Hier schlagen clevere Anleger zu. Ich sage Ihnen: Hier wird gerade eine komplette Industrie auf den Kopf gestellt.

Und die Zutaten könnten nicht besser sein: Die Technologien sind ausgereift und die ganze Welt auch Donald Trump positioniert sich um sich JETZT ein Stück vom Kuchen zu sichern.

Diese wiederentdeckte Technologie ist so bahnbrechend und wird Unternehmen nach oben katapultieren, wie zum Beispiel unseren Platzhirsch, der Ihnen 1.010% Gewinn einbringen wird.

Ich scheue hier nicht den Vergleich mit Apple, Amazon oder Alphabet.

Wenn Sie jetzt auf die Energie-Favoriten unseres renommierten Analysten Friedrich Lange setzen, erwischen Sie die Pioniere eines neuen Megatrends genauso, wie Sie anfangs der 90er oder Anfang 2002 die Tech-Giganten von heute hätten kaufen können: Spottbillig und mit einer ganzen Ladung Kursdynamit.

Sie fragen sich jetzt sicher, über welche neue Energiequelle ich hier eigentlich rede. Es ist die Brennstoffzelle, die bereits im Jahr 1838 von Christian Friedrich Schönbein entwickelt wurde, indem er zwei Platindrähte in Salzsäure mit Wasserstoff bzw. Sauerstoff umspülte und zwischen den Drähten eine elektrische Spannung bemerkte. Seitdem fristete die technologische Innovation jedoch ein Schattendasein. Bis jetz!.

Denn dank Donald Trump könnte sich das sich ändern:

Darf ich vorstellen: Das ist Ihr Ver-11-facher!

Ich beweise es Ihnen umgehend. Sprechen wir über den ersten Kandidaten. Über das Unternehmen, das bei wasserstoffbetriebenen Brennstoffzellen-Motoren den Ton angibt und Ihre 1.010%-Chance darstellt.

Was Sie dafür tun müssen? Sie sollten jetzt nur schnell sein und zu den ersten 29 Lesern gehören, die zugreifen.

Sichern Sie sich daher jetzt den Sonderreport „Wasserstoff und Co. – Ihre 1.010 %-Gewinnchance mit den Energien der Zukunft“

Mit diesem Marktführer profitieren Sie vom nächsten Schritt – Wasserstoff und Brennstoffzellen werden jetzt massentauglich!

Hier sind nach akribischer Tiefenanalyse tatsächlich +1.010 % Kursgewinn für Sie drin.

Wer auf das langfristige Potenzial und die Überlegenheit von Brennstoffzellen setzt, kommt an diesem Unternehmen nicht vorbei.

Die Gründe für den nächsten 1.010%-Gewinnschub sind offensichtlich:

Hier haben Sie also sämtliche Erfolgsfaktoren eines Hidden Champions, der mit einer Marktkapitalisierung von 420 Millionen € definitiv noch nicht zu teuer ist.

Die Zeit ist reif für die Aktie. Immerhin erwirtschaftet das Unternehmen schon einen positiven Cashflow, hält die meisten Patente in den verschiedensten Einsatzformen: Autos, Busse, Schiffe, Energiespeicher und sogar Drohnen.

Das Kursziel von unserem Chefanalysten lautet: +1.010%!

Greifen auch Sie am besten zu, um Ihr Geld zu ver-11-fachen.

Doch damit ist noch lange nicht Schluss.

Das Gute für Sie: Sie können in der gigantischen Energie-Revolution gleich auf mehrere Pure-Player setzen und Ihr Geld vermehrfachen.

Unser Spezialist und Börsen-Insider mit 21 Jahren Erfahrung als Chefanalyst nennt Ihnen gleich 3 perfekte Kandidaten.

Die wahren Profiteure der Auto- und Energie Revolution – sagt der Mann, der bereits über 100 Mal +100 % und mehr für seine Leser erzielt hat – finden Sie allerdings im Verborgenen.


Zum Beispiel:

Auch Brennstoffzellen-Autos brauchen starke Akkus

Über einen wichtigen Fakt müssen Sie sich vorab klarwerden. Wir werden künftig häufig Mischformen von Mobilität erleben.

Auf kürzeren Strecken innerorts werden sich höchstwahrscheinlich die E-Autos durchsetzen. Auf der Langstrecke werden wohl Wasserstoff-Fahrzeuge das Rennen machen.

Durchaus vorstellbar ist auch eine Kombination aus beidem in einem Fahrzeug.

Und auch wasserstoffbetriebene Autos benötigen leistungsfähige Akkus, um Energie zu speichern und zurückzugewinnen.

Daher finden Sie im Sonderreport von unserem absoluten Anlage-Experten eben nicht nur reine Wasser- und Brennstoffzellen-Gewinner. Sie finden eben auch ein Unternehmen, das dafür sorgt, dass auch in 5 Jahren noch starke Akkus gebaut werden könne.

Und in genau in diesem Akku-Bereich gibt es aktuell für Sie eine echte Megachance:

Jetzt erfahren Sie, warum Sie nur mit einem speziellen Unternehmen auch vom E-Auto- und Akku-Boom profitieren und zügig +515% Gewinn einfahren können.

Das ganz große Plus: Die Aktie dieses Unternehmens kostet gerade einmal 0,50 €. Weil die meisten Anleger eben noch schlafen.

29 Leser haben jetzt die Chance, sich auch diese Aktie ad hoc zu sichern. Klicken Sie dafür hier!

Aber diese Firma hält alle Karten in der Hand, zum Marktführer für den wichtigsten Rohstoff der E-Auto-Revolution zu werden.

Und dieser Akku-Rohstoff wird händeringend gebraucht.

Nicht nur von der Auto-Industrie. Sondern eben auch von Elektro-Riesen wie Apple, Samsung oder Sony.

Bringen wir es auf den Punkt: Jeder, der moderne leistungsfähige Akkus einsetzt, braucht diesen besonderen Rohstoff.

Ihre Gewinn-Chance: Die Lage am Weltmarkt ist allerdings dreifach brisant:

  1. Der Rohstoff ist extrem knapp. Seine Häufigkeit in der Erdkruste beträgt gerade einmal 0,004 Prozent!
  2. China kontrolliert zu 80 % die raffinierte Form dieses heißbegehrten Industriemetalls. Und die undurchsichtigen chinesischen Unternehmen verkaufen eben am liebsten an Großkonzerne aus dem Reich der Mitte.
  3. Zu knapp 60 % wird dieser Rohstoff im Kongo gefördert. Dort herrschen Korruption, Kinderarbeit, staatliche Übergriffe. Großkonzerne wie VW oder Daimler können dort nicht mit Planungssicherheit einkaufen. Ganz abgesehen von den schlechten Folgen für das Image.

Die Lage besonders für VW, Daimler oder auch BMW wird deshalb gerade immer kritischer.

Auch der Chef des Rohstoff-Riesen Glencore, Ivan Glasenberg, mahnte Anfang 2018: «Falls dieser Rohstoff komplett in die Hände der Chinesen fällt, ja, dann werden Sie keine Elektroautos sehen, die in Europa produziert werden».

Diese Firma verspricht die Rettung

Denn ein Unternehmen macht sich gerade auf, diesen heiklen Rohstoff-Markt komplett aufzurollen.

Für aufgeklärte Anleger wie Sie ist es die 515%-Gewinnchance mit dieser speziellen Aktie.

Der Grund: Daimler, BMW, VW und Co. müssen JETZT zuschlagen. Sonst verlieren sie den Anschluss.

Für ihre ehrgeizigen E-Auto-Pläne brauchen sie nun mal dieses spezielle Industriemetall, um künftig auch Hochleistungs-Batterien erstellen und nutzen zu können.

Deshalb wird die Nachfrage nach diesem Rohstoff schon in kurzer Zeit regelrecht durch die Decke gehen.

Doch Achtung: Das bedeutet nicht, dass Sie jetzt irgendeine Aktie kaufen sollten, die sich mit diesem Rohstoff beschäftigt oder dies vorgibt.

Diesen Fehler haben schon viele Anleger begangen. Und nicht selten endete er in einem finanziellen Desaster. Nur bei diesem einen besonderen Wert, den wir Ihnen jetzt sofort näher vorstellen, können Sie sicher sein, das atemberaubende Gewinn-Potenzial von schnellen 515% auch tatsächlich abzurufen.

Denn das Unternehmen – das aktuell noch völlig unbekannt ist – sitzt auf einem Vorkommen von 81.000 Tonnen des begehrten Rohstoffs. Das ist in etwa 8 Mal so viel, wie der Platzhirsch der Branche im letzten Jahr gefördert hat.

Und: Dieses Unternehmen ist eben nicht in chinesischer Hand. Und es baut den kostbaren Rohstoff in einem politisch stabilen Land ab.

Mit diesem Treibstoff der Zukunft – mit diesem Unternehmen – verwandeln Sie 1.000 € im Handumdrehen in 6.150 €. Aus 10.000 € werden satte 61.500 €.

Das sagt auch der Mann, der sich im Rohstoff- und Edelmetall-Sektor so gut auskennt, wie sonst kein unabhängiger Analyst.

Einer kleinen Elite – seinem renommierten OXFORD CLUB – empfiehlt er jetzt den Kauf der Aktien des künftigen Weltmarktführers.

Zu einem Preis von 0,50 € je Aktie ist das ein absolutes Schnäppchen!

Diesen Preis werden Sie allerdings nicht mehr lange sehen. Denn der Nachfrage-Boom erfährt jetzt noch mehr Dynamik. Und dann kennt diese Aktie kein Halten mehr.

Doch zuerst möchte ich Ihnen verraten, um welchen Rohstoff es sich überhaupt handelt.

Wasserstoff & Kobalt – Eine unschlagbare Kombination

Die Knappheit dieses besonderen Rohstoffs zeigt sich eindrucksvoll in seinem Preis.

Wie Sie im Chart sehen können, haben sich die Preise seit Ende 2016 ver-2,5-facht. Seit Anfang 2016 schoss der Preis sogar um das 3,5-fache nach oben.

Die Gründe für diesen enormen Preisschub kennen Sie bereits: Rasanter Anstieg der Nachfrage, China hält das Monopol bei raffiniertem Kobalt und der chaotische Kongo ist das wichtigste Förderland.

Und so ist es kein Wunder, dass Experten damit rechnen, dass die Schere zwischen Angebot und Nachfrage immer weiter auseinanderklaffen wird.

Der Trend ist überdeutlich: Angebot und Nachfrage klaffen immer stärker auseinander. Und mit dieser Aktie verwandeln Sie jetzt den Kobalt-Hunger auch deutscher Unternehmen in 515 % Gewinn. (Und vergessen Sie nicht: Dazu kommt natürlich noch der Gewinn von 1.010% mit dem Wasserstoff-Favoriten, den ich eingangs vorgestellt habe)

Diese Schere klafft immer weiter auseinander: Ihre +515%-Chance

Wood Mackenzie aus Edinburgh, der führende Thinktank für Energie- und Rohstoffexploration, rechnet mit einer Vervierfachung der Kobaltnachfrage bis 2020 und mit einem elfmal höheren jährlichen Bedarf 2030. Und dieser extreme Anstieg treffe „auf ein ziemlich unflexibles Kobaltangebot“, so die Schotten im Interview mit der Wirtschaftswoche.

Und genau aus dieser weiter klaffenden Schere ergibt sich für Sie eine enorm lukrative Chance.

Denn Sie können jetzt einen Gewinn von +515 % erzielen.

Davon ist jedenfalls der Top-Insider aus dem spannenden Rohstoff- und Edelmetall-Sektor überzeugt.

Gerade jetzt zündet sein Aktienfavorit, weil europäische Autokonzerne gar nicht anders können, als bei seinem geheimen Kobalt-Kandidaten einzukaufen bzw. langfristige Lieferverträge mit ihm abzuschließen.

Weißer Kobalt:
Die Rettung für die deutschen E-Auto-Pläne

Es geht schließlich um die Wettbewerbsfähigkeit auch der deutschen Automobilindustrie für die nächsten 10 bis 30 Jahre – unsere Schlüsselindustrie!

Doch die Achillesferse bei diesen ehrgeizigen Plänen ist – Sie werden es erahnen – Kobalt.

Es wird benötigt, um Batterien mit der nötigen Energiedichte zu versehen und sie somit leistungsfähig zu machen.

Dabei benötigen die Hersteller vor allem das sogenannte weiße Kobalt.

Kobalt wird dann als weiß und sauber bezeichnet, wenn er eben nicht im Kongo unter menschenverachtenden Bedingungen gefördert wird.

Denn dort wird dieser wichtige Rohstoff oft im Kleinbergbau ohne jegliche Schutzmaßnahmen vor den giftigen Abfallstoffen und Chemikalien auch durch Kinder gefördert.

So kaufen Sie den Weißen Ritter für die deutsche Automobil-Industrie

Anleger, die der Kaufempfehlung des ausgewiesenen Rohstoff- und Edelmetall-Experten folgen, können sich schon jetzt auf Gewinne bis zu +515 % freuen.

Denn der Geheimtipp des gefeierten Analysten hat das, was VW, Daimler, BMW & Co., aber auch Apple so händeringend für ihre neuen Akkus benötigen:

  1. Reinen Nickel und reines Kobalt aus dem politisch einwandfreien Australien.
  2. Massive Vorkommen von 81.000 Tonnen Kobalt, die professionell gefördert werden können.
  3. Ein erfahrenes Management, das für die Einhaltung von Sicherheits- und Umweltstandards steht.

Schlicht und ergreifend:

Das Unternehmen hat das Zeug zum Weißen Ritter – auch für die deutsche Automobil-Industrie.


Rechnen Sie nur einmal nach: Selbst, wenn sich der Preis für Kobalt nicht mehr nach oben bewegen sollte, verfügt das Unternehmen über ein Vorkommen von 81.000 Tonnen.

Multiplizieren Sie dieses Vorkommen mit dem jetzigen Kobalt-Preis von 80.000 US-Dollar pro Tonne, kann dieser Spezialist in den nächsten Jahren und Jahrzehnten einen Umsatz von sage und schreibe 6,48 Milliarden US-Dollar generieren.

Wie ideal jetzt der Einstieg in gerade diese Aktie ist, zeigt ein Vergleich mit der Marktkapitalisierung. Denn die liegt gerade einmal bei vergleichsweise mickrigen 66 Millionen US-Dollar!

Und dabei haben wir bei dieser Umsatzkalkulation nicht einmal mit berücksichtigt, dass dieses Unternehmen noch auf anderen Schätzen wie Gold-, Silber- und auch Nickel-Vorkommen sitzt.

Handfeste Kaufargumente also für einen +515 %-Jackpot … Und das kommt sogar noch zu den +1.010 % Gewinn vom Wasserstoff-Favoriten dazu

Aber damit ist noch immer nicht Schluss

Doch bevor Sie jetzt noch die weitere 370 %- Chance aus dem spannenden Wasserstoff-Sektor kennenlernen, sollen Sie natürlich auch erfahren, wer diese exklusiven Geheimtipps überhaupt erst aufgedeckt hat.

Sein Name: Friedrich Lange

Sein Auftreten: höflich, zurückhaltend. Ein Gentleman vom Typ eines hanseatischen Kaufmanns.

Sein Lebenswerk und seine Leidenschaft: Der renommierte OXFORD CLUB und dessen Sprachrohr, das OXFORD CLUB Communiqué, dem er bereits seit dem Jahr 1997 als Chefanalyst vorsteht.

Sein Anlage-Stil: Antizyklisch zum Wohle einer kleinen Elite von Mitgliedern. Seine Leserschaft besteht aus den Stützen der Gesellschaft: Unternehmer, Ärzte, Rechtsanwälte.

Und er spricht eben auch all diejenigen aufgeklärten Menschen an, die sich nicht damit zufriedengeben, was ihnen die Massenmedien tagtäglich vorkauen.

Heute erfahren Sie von mir, wie auch Sie unabhängig von Geburt oder Einkommen zu dieser Elite gehören können. Einer Vereinigung, die kontinuierlich durch die Empfehlungen von Friedrich Lange Vermögen aufbaut.

Für seine sensationellen Empfehlung-Erfolge wird dieser Ausnahme-Analyst bereits seit Jahren gefeiert.

Friedrich Lange hat mit hartem Research, geopolitischem Scharfsinn und seinem antizyklischen Fokus in seinen 21 Jahren als Chefanalyst einen unerreichbaren Performance-Rekord aufgestellt.

Insgesamt gelang es ihm,über 100 Mal die Schallmauer von +100 % Gewinn für seine Leser zu durchbrechen.

Seabridge Gold 934%
Biogen Idec 840%
La Mancha Resources 832%
Altius Minerals 774%
Western Silver 762%
Metallica Resources 750%
BGF Gold Fund 696%
Perilya 686%
Sally Malay 607%
First Majestic Silver 575%
Human Genome Sciences 563%
Lynas 548%
Aurizon Mines 495%
Ariad Pharmaceuticals 490%
European Goldfields 461%

Und dabei sind die ganzen zahlreichen 1.000 %er, wie +1.302 % mit Seabridge Gold, +1.550 % mit Metallica Resources, +1.241 % mit First Majestic Silver usw. noch gar nicht genannt…

Gutsituierte Anleger, die Friedrich Langes Anlage-Empfehlungen mit 100.000 € von Beginn an gefolgt sind, führen jetzt ein Leben als Multimillionäre – als Privatiers, die sich um Geld nie wieder sorgen müssen.

Er hat den Blick für Chancen, die sich abseits des Mainstreams ergeben.

Sein Credo: Das große Geld wird da verdient, wo das große Geld eben erst noch hinzieht. Nicht da, wo es bereits investiert ist!

Und so haben seine exklusiven antizyklischen Empfehlungen eben nicht nur Verdopplungs-Potenzial.

Nein, denn sie ermöglichen es einem kleinen Zirkel, ihr Geld immer wieder zu vervielfachen.

Schauen Sie nur, was aus La Mancha Resources nach seiner Empfehlung geworden ist. Als die Verkaufsempfehlung für den Explorer kam, konnten die Mitglieder von Friedrich Langes OXFORD CLUB +2.023 % Gewinn verbuchen. Das ist kein Werbe-Gag. Das ist real erzielte Performance.

Und genau dieser Mann empfiehlt Ihnen jetzt unter anderem den Wasserstoff-Gewinner und den Weißen Ritter der deutschen Automobil-Industrie, den künftigen Platzhirschen im Kampf um weißen Kobalt mit einer +515%-Chance.

Vielleicht kommt Ihnen das Gewinnziel von +515 % oder von 1.010 % gar nicht so sonderlich hoch vor. Auch angesichts der vielen 1.000-Prozenter, die Friedrich Lange seinen Lesern bereits ermöglicht hat.

Dazu müssen Sie wissen: Herr Lange setzt seine Gewinnziele immer sehr konservativ an. Und Sie haben mit dem Kobalt-Favoriten eben auch die Chance auf besonders schnelle +515 % Kursgewinn, wenn der E-Auto-Turbo zündet.

Es geht noch mehr: +1.300% allein mit Queenston Mining

Auf seinen Sonderreport „Wasserstoff und Co. – Ihre 1.010 %-Gewinnchance mit den Energien der Zukunft“ freuen sich die Mitglieder seines elitären OXFORD CLUB bereits seit geraumer Zeit.

Mit etwas Glück und vor allem mit Entschlossenheit können auch Sie diesem exklusiven Zirkel beitreten und von diesen exklusiven Top-Empfehlungen gleich 3-fach profitieren.

Heute können wir Ihnen tatsächlich 29 der heißbegehrten Mitgliedschaften zur Probe anbieten.

Gleich erfahren Sie alle Details zu diesem besonderen Vorzugs-Angebot.

Ich möchte Ihnen zuvor noch eine weitere Empfehlung vorstellen, für die Friedrich Lange gefeiert wurde: Queenston Mining.

Natürlich hatte kaum ein Privatanleger oder Analyst den Spezialisten für die Entwicklung und den Ausbau von Goldvorkommen in Australien auf dem Radar, als Lange seinen Lesern diese besondere Aktie empfahl.

Der Lohn für treue Mitglieder des OXFORD CLUB: satte +1.300 % Kursplus. Mit diesem waschechten Verzehnfacher hat sich der Antizykliker Lange einmal mehr selbst übertroffen.

Friedrich Lange hat ein besonderes Gespür. Insbesondere seine Expertise im Rohstoff- und Edelmetall-Sektor war immer wieder bahnbrechend.

Er findet regelmäßig Unternehmen, die er als Junior-Explorer kauft und die danach zu den weltweit größten Produzenten aufsteigen.

So geschehen mit First Majestic Silver, die Lange bei Kursen unter 1,50 US-Dollar empfahl. Die Aktie schoss im weiteren Verlauf auf knapp 18 US-Dollar.

Das sagenhafte Plus der Leser lag bei 1.241 %.

Allein mit dieser Empfehlung hätten Sie aus 1.000 € Einsatz insgesamt 13.410 € gemacht. Aus 10.000 € wären 134.100 € geworden.

Sie merken es: Schon eine einzige Empfehlung von Friedrich Lange kann ausreichen, um aus Geld Vermögen zu machen.

Doch Achtung: Im Gegensatz zu vielen selbsternannten Börsen-Experten geht es beim OXFORD CLUB und dem Sprachrohr, dem OXFORD CLUB Communiqué, seriös und transparent zu.

Die Werte, die Sie oben sehen … das sind keine Empfehlungen mit Gewinnern, die für die Werbung frei erfunden wurden. Sämtliche Renditen konnten die Mitglieder des OXFORD CLUB real erzielen, wenn sie in Friedrich Langes Empfehlungen investiert haben.

Das wurde auch von einer unabhängigen Performance-Controlling-Gesellschaft testiert.

Aber für Sie zählt natürlich weniger die Vergangenheit. Für Sie zählt die Zukunft.

Und für die stimmt das Timing allemal. Denn jetzt schlägt der Rohstoff- und Edelmetall-Insider Lange wieder Alarm. Sogar dreifach.

Es geht darum, dass Sie von der größten Umwälzung der vergangenen 100 Jahre profitieren. Diese Revolution ist sogar noch größer als die Einführung des PCs oder des Internet.

Es geht hier schließlich um die Neuordnung in der Automobil-Industrie. Und darum, wie Sie direkt an der Quelle verdienen.

Zugreifen für nur 0,50 € je Aktie!

Zum Beispiel mit dem Kobalt-Favoriten vom Rohstoff- und Edelmetall-Guru Friedrich Lange, der Ihnen 515 % Gewinn in Aussicht stellt.

Weil dieses Unternehmen für nur 0,50 € je Aktie bald den Markt für weißen Kobalt beherrschen wird und sämtliche Konzerne, die Batterien für alternative Antriebe benötigen, dort Schlange stehen werden. Oder natürlich der Brennstoff-Favorit, der sogar + 1.010 % Gewinn erzielen kann.

Da die Empfehlungen von Herrn Lange immer wieder treffsicher ins Ziel steuern, hat er mittlerweile natürlich eine treue Leserschaft.

Ja, er verfügt sogar über echte Fans, die ihm auf den regelmäßigen Mitgliedertreffen oder auf Börsentagen immer wieder für seine Arbeit danken.

Ansturm: Zahlreiche Zuhörer lauschen begeistert einem Vortrag von Friedrich Lange auf der INVEST, Deutschlands größter Messe für Privatanleger

Aber sehen Sie selbst:

„Ich achte auf die Meinung von Herrn Lange schon seit fast 8 Jahren. Seine Weitsicht ist phänomenal. Und mit MAG Silver habe ich gerade 1.300 % Gewinn überschritten! Insgesamt ist der Oxford Club einfach klasse. Ich habe damit schon viel Geld verdient.“
Andreas Schuer, Lauenburg

Friedrich Lange hat allerdings noch mehr für Sie in petto: Er hat weitere Aktien aufgespürt, mit der Sie antizyklisch die Transformation zur neuen Mobilität hebeln können.

Fakt ist: Im Wettkampf um die Mobilität der Zukunft lauern für Privatanleger teils echte Gefahren.

Aber es erwarten Sie auch sensationelle Gewinne, wie der erste Wasserstoff-Favorit mit einer Gewinnchance von 1.010 % eindrucksvoll beweist.

Der zweite Brennstoffzellen-Favorit von Friedrich Lange trägt ebenfalls das Gen in sich, die Zukunft der emissionsfreien Mobilität nachhaltig zu prägen. Und Sie damit im ersten Schritt um 370 % reicher zu machen.

Kurz vor Großauftrag: Dieser Brennstoffzellen-Favorit zündet jetzt

Dieser Konzern verdient bereits daran, die unleugbaren Vorzüge von Brennstoffzellen im Vergleich zu elektrischen Antrieben zu nutzen:

  • Größere Reichweite
  • Längere Betriebszeiten
  • Geringe Lade- bzw. Tankdauer
  • Außer Wasserdampf keinerlei Emissionen

Zwar ist das Brennstoffzellen-Auto für den Massenmarkt noch in weiter Ferne, doch in bestimmten Nischen ist diese Technologie auf dem Vormarsch. Massiv.

Und in einer dieser Nischen hat sich das Unternehmen breitgemacht. Dieser zweite Brennstoffzellen-Favorit von Friedrich Lange ist jetzt auf dem Sprung, weitere Geschäftsfelder für sich zu erschließen.

Aktuell generiert der Pionier seine Umsätze im Logistik-Sektor. Handelsgiganten wie Walmart oder Amazon rüsten bereits Gabelstapler und andere Flurfahrzeuge mit der Technologie aus.

Doch es sind gleich 4 Kauf-Argumente von Friedrich Lange, die aufgeklärte Anleger jetzt besonders hellhörig werden lassen:

  1. Amazon ist so vom Potenzial der Firma so sehr überzeugt, dass es sich gleich 23 % der Aktienanteile gesichert hat! Wenn ein Konzern weiß, wie man Zukunft in Milliarden-Erlöse verwandelt, dann ist das wohl der Handels-Riese von Jeff Bezos.
  2. Das Spezial-Unternehmen stattet gerade in verschiedenen Pilotprojekten auch Lieferfahrzeuge mit seinen Brennstoff-Motoren aus. Die Kunden zählen zu den besten Adressen der US-Wirtschaft. Allen voran FedEx, UPS oder auch Home Depot.
    Wenn diese Giganten sich entscheiden, auch nur einen Teil ihrer Flotten auf diese Antriebe umzurüsten, dann vervielfacht sich der Umsatz der Firma über Nacht.
  3. In den kommenden fünf Jahren soll sich laut Experten der Umsatz mit Brennstoffzellen von 180 Millionen US-Dollar auf 500 Millionen US-Dollar knapp ver-3-fachen. Der US-Spezialist, der jetzt frisch von Friedrich Lange empfohlen wird, steht mit marktreifen Lösungen bereit, von diesem Boost direkt zu profitieren.
  4. Das Unternehmen ist unmittelbar davor, in die Gewinnzone vorzustoßen. Die immensen Forschungs- und Entwicklungskosten der letzten Jahre zahlen sich jetzt aus. Und das ist natürlich echter Treibstoff für den Kurs.

Und das ist genau der Mix, der einen Einsatz von zum Beispiel 3.000 € in satte 14.100 € verwandeln kann.

Natürlich fliegt die Brennstoffzelle aktuell noch unter dem Radar. Doch es tut sich gewaltig etwas.

Das beweist ja auch das neu gegründete Hydrogen Council unter der Federführung von Daimler. Insgesamt haben sich 40 Industrie-Giganten, Autohersteller, Energie-Produzenten und Hightech-Firmen zusammengeschlossen, um die Brennstoffzellen-Forschung voranzutreiben.

Diese Vereinigung leistet aber eben auch Lobby-Arbeit für den Wasserstoff als Antrieb und will Multimilliarden investieren.

Auch davon wird das noch unbekannte Unternehmen profitieren. Denn seine Antriebe müssen nicht erst in Labors getestet werden, sie werden schon tagtäglich genutzt.

Vielleicht ist es nicht richtig, Ihnen das ganz langfristige Potenzial dieser besonderen Aktie aufzuzeigen.

Aber vor 20 Jahren, als Brennstoffzellen noch ein echtes Thema in der Öffentlichkeit waren, kostete diese Aktie 1.497 US-Dollar. Heute können Sie sie für 1,95 US-Dollar abstauben, bevor Brennstoffzellen wieder in den Fokus rücken. Im Vergleich zum Allzeithoch sind die +370 % Gewinn, die Herr Lange für Sie errechnet hat, nur ein 1. Mini-Schritt.

3 Favoriten: Setzen Sie bloß nicht nur auf eine Technologie

Friedrich Lange ist davon überzeugt, dass sowohl Brennstoffzellen als auch E-Antriebe die Mobilität der Zukunft ausmachen.

Seien Sie aber bitte nicht so kurzsichtig und setzen Sie nur auf eine Technologie.

Mit den exklusiven Empfehlungen des Rohstoff- und Edelmetall-Experten vom renommierten OXFORD CLUB und dem dazugehörigen Communiqué verdienen Sie unmittelbar sowohl vom Elektro- als auch vom bevorstehenden Wasserstoff-Boom. Egal, welche der beiden Technologien sich langfristig durchsetzen wird oder wie sie parallel das Ende der fossilen Ära einläuten – Sie profitieren mit den von Herrn Lange empfohlenen Aktien in jedem Fall!

Der Clou: Sie müssen nichts weiter tun, als diesen brisanten Sonderreport jetzt anzufordern. Herr Lange hat sämtliche relevanten Informationen für Sie aufbereitet.

Somit können Sie einfach ordern und sofort von diesen Top-Empfehlungen profitieren und Ihrem Geld beim Vermehren zuschauen.

Und das schreiben uns zufriedene Leser …

So wie es auch das OXFORD CLUB-Mitglied Alina Bartsch immer wieder erlebt hat. Auch Sie ist treues Mitglied. Sehen Sie selbst, was Sie erst vor Kurzem schrieb:

„ Der OXFORD CLUB ist für mich der beste Beweis, dass man mit sicheren Strategien sehr gute Gewinne machen kann. Herrn Langes Fachwissen finde ich toll“
Alina Bartsch, Köln

Wenn Sie dem Beispiel von Frau Bartsch jetzt folgen, machen Sie in der Revolution der Auto-Industrie satte Gewinne mit Aktien, die die anderen Anleger eben nicht für Gewinne von +515 % und +1.010 % nutzen können. Weil ihnen niemand diese Aktien nennt.

Das ist Ihr besonderer Vorsprung, wenn Sie Antizykliker Friedrich Lange folgen und einfach tiefer in Unternehmen, Branchen und Märkte vordringen als die breite Masse.

„Herrn Langes Empfehlungen schneiden hervorragend ab: Beispielsweise ABB mit 300 % und Alstom mit mehr als 500 %. Oder der Nickel-Explorer Sally Malay, der von 0,6 € auf sogar zwischenzeitlich 3,50 € gestiegen ist. Ich schätze insbesondere seine ausführlichen Insider-Berichte. Ohne vorgehaltene Hand spricht Herr Lange Klartext, z.B. was Banken betrifft. Er ist dabei sehr knapp und konkret, redet nicht um den heißen Brei herum.“

Markus Haupt, Erlangen

Sie werden es selbst erleben: Der Chefanalyst des OXFORD CLUB-Communiqué wirft seine Expertise, sein Netzwerk, sein gesamtes Können in die Waagschale, damit Sie unmittelbar von der laufenden Revolution der Autobranche profitieren.

Sie verdienen satt am Treibstoff der Zukunft, sind automatisch dabei, wenn Motoren mit Brennstoffzellen den nächsten Entwicklungsschub starten.

Sie machen Gewinne, von denen andere Anleger immer nur lesen oder hören. Mitten in der Auto-Revolution:

  • Können Sie 1.000 € in 6.150 € verwandeln, wenn Sie jetzt auf den künftigen Marktführer für Weißen Kobalt setzen …
  • Haben Sie alle Karten in der Hand, um mit dem Technologieführer für Brennstoffzellen aus 1.000 € ansehnliche 4.700 € zu machen …
  • Halten Sie mit dem Wasserstoff-Pionier, der bereits mit Toyota, Volkswagen und Audi an serienreifen Autos arbeitet einen satten 1.010%-Gewinn für Ihr Depot bereit. So verwandeln Sie 1.000 € in 11.100 €!

Wenn Sie das addieren - das ist einfachste Mathematik - werden aus gerade einmal 3.000 € Einsatz insgesamt 21.950 €!

Setzen Sie 10.000 € pro Position, kann Ihr Vermögen danach sogar auf 219.500 € angewachsen sein.

Vielleicht – das kann niemand genau sagen – liegt Ihr Gewinn ja sogar noch höher.

Denn Friedrich Lange ist bekannt dafür, dass er seine Kursziele in der Regel ziemlich konservativ und niedrig ansetzt. Dann seien Sie jetzt eiskalt:

Das lukrative Paket für Top-Renditen im E-Auto- und Wasserstoff-Boom!

Damit Sie das Optimum aus den geheimen Auto-4.0-Favoriten von Friedrich Lange herausholen, eventuell sogar mehr verdienen als 370 %, 515 % und 1.010 %, haben wir vom Generalsekretariat des OXFORD CLUB ein außergewöhnliches Paket für Sie geschnürt.

Wie Sie sich vorstellen können, ist der Zugang zum OXFORD CLUB und der Zugang zu den hochprofitablen Empfehlungen von Friedrich Lange enorm gefragt.

Es gibt sogar Mitglieder, die uns bitten, bereits jetzt Mitgliedschaften für ihre Kinder zu reservieren.

Doch wir wollen keine allzu eingeschworene Gemeinde sein und ermöglichen daher auch Außenstehenden immer mal wieder (in der Regel alle 2 Jahre) den Zugang zum OXFORD CLUB und seinem Communiqué.

Heute haben insgesamt 29 Interessenten und aufgeklärte Anleger diese Sonderchance.

Daher möchten wir Sie bitten: Wenn Sie jetzt direkt vom Sonderreport mit gleich 3 Top-Aktien aus der neuen Auto-Revolution profitieren wollen und gleichzeitig sämtliche Leistungen nutzen möchten, dann begehen Sie bitte nicht den Fehler, jetzt noch weiter zu zögern.

Erfahrungsgemäß sind die Plätze umgehend weg, kaum dass wir die E-Mail verschickt haben.

(Beim letzten Mal, im Jahr 2017, haben wir 100 neuen Mitgliedern diese Chance eingeräumt. Und es hat genau 11 Minuten und 14 Sekunden gedauert, bis die 100 Plätze belegt waren!)

Damit Ihnen sämtliche Leistungen bekannt sind:

Wir betten den Sonderreport „„Wasserstoff und Co. – Ihre 1.010 %-Gewinnchance mit den Energien der Zukunft“ ein in die komplette Leistungs-Phalanx des OXFORD CLUB.

Und dieses Leistungspaket können Sie jetzt gegen eine minimale Bearbeitungsgebühr ausprobieren.

Als Probe-Mitglied des OXFORD CLUB und als Leser des OXFORD CLUB-Communiqués erhalten Sie jetzt:

Den Sonderreport „Wasserstoff und Co. – Ihre 1.010 %-Gewinnchance mit den Energien der Zukunft“ mit allen Daten, Fakten und Hintergründen, mit denen Sie aus der Auto- und Energie Revolution einfach mehr Gewinn erzielen als ein 08/15-Anleger, der jetzt unreflektiert auf Tesla, VW und Co. setzt.

Regelmäßige Top-Empfehlungen mit Vervielfachungspotenzial

Jeden Monat schickt Ihnen der Rohstoff- und Edelmetall-Experte Friedrich Lange das OXFORD CLUB-Communiqué per E-Mail und per Post. Darin finden Sie ausführliche Marktanalysen und geopolitische Bestandsaufnahmen. Jedes Dossier enthält natürlich auch die Insider-Informationen und Analysen zu den neuen potenziellen Top-Investments. Herr Lange zeigt hier klare Kante und nennt die besten Einstiege und seine Gewinnziele.

Sonder-Communiqués

6 mal pro Jahr erhalten Sie die begehrten Sonder-Communiqués, in denen Friedrich Lange sich aktuellen Themen widmet. Dazu zählt alles, was Sie als Anleger erfolgreicher macht. Konkrete Investmentchancen, Warnungen, legale Steuerspartricks usw.

Wochen-Updates

Jede Woche bringt Sie Herr Lange auf den neuesten Stand. Wenn es Handlungsbedarf bei einem Wert gibt, Sie also zum Beispiel Gewinne realisieren sollten. Friedrich Lange gibt Ihnen im Wochenrhythmus die Informationen, die Sie brauchen, um mehr aus Ihrem Geld zu machen.

E-Mail-Hotline

Als Mitglied im exklusiven OXFORD CLUB haben Sie natürlich eine 24-Stundenbetreuung, wie es sich für VIPs gehört. Rund um die Uhr können Sie die E-Mail-Hotline nutzen, um Ihre Fragen zu stellen. Ihr besonderer Vorzug: Herr Lange antwortet Ihnen persönlich und das in der Regel binnen 24 Stunden!

Zugriff auf den passwortgeschützten Bereich der Website

Auf www.oxfordclub.de könne Sie sich Tag und Nacht einloggen. Hier finden Sie alle Termine, Ausgaben und Publikationen des OXFORD CLUB. Sie interessiert eine ältere Empfehlung. Kein Problem: Im Archiv können Sie sämtliche Details in Ruhe nachlesen.

Das Handbuch für den Schnelleinstieg: Alles über Aktien

Ihre Blaupause für kontinuierlichen Erfolg an der Börse. Hier finden Sie die Grundlagen unserer Strategie und die Details zur Umsetzung. Das Kompakthandbuch erklärt Schritt für Schritt, wie Sie am besten vom OXFORD CLUB profitieren können. Wir empfehlen „Alles über Aktien“ zu lesen bevor Sie Ihr OXFORD CLUB Portfolio aufbauen.

Der Sonderreport „So schützen Sie wirkungsvoll ihre finanzielle und persönliche Privatsphäre“

Es ist leider traurige Realität, dass die Privatsphäre sukzessive zurückgedrängt wird. Einschränkungen und Überwachungen werden von der Masse hingenommen, ohne dass es zu einem großen Aufschrei kommt. Wie umfassend die Beeinträchtigungen inzwischen sind und wie Sie Ihre Privatsphäre trotzdem schützen können, erfahren Sie in diesem Report.

Der Sonderreport „Die vier Pfeiler des Reichtums“

In dieser ausführlichen Broschüre lesen Sie alles über die vier Eckpfeiler der Investment-Philosophie des OXFORD CLUB, z. B. wie Sie die Positions-Bestimmungs-Formel des OXFORD CLUB nutzen können, um festzulegen, wie viel Sie in eine bestimmte Empfehlung investieren sollten.

Regelmäßige Club-Treffen, Vorträge und Ausflüge

Als Club-Mitglied sind Sie berechtigt, an unseren exklusiven Mitgliedstreffen und Club-Veranstaltungen teilzunehmen. Dazu gehörten in den letzten Jahren beispielsweise eine Reise nach Salzburg (2016), eine Schifffahrt auf dem Rhein (2017) oder der jährliche Besuch des Münchner Oktoberfests.


Vortrag von Friedrich Lange auf dem Mitgliedstreffen 2017 in München (mit anschließendem Besuch des Oktoberfests).

Wir schenken Ihnen als Dankeschön für Ihre Probemitgliedschaft heute also sämtliche Prämien, die Sie umgehend wiederum in lukrative Investments verwandeln können.

Und mit dieser Mitgliedschaft auf Probe ist es uns ernst.

Wir zwingen niemanden, Mitglied des OXFORD CLUB zu bleiben, wenn die Erwartungen nicht erfüllt wurden.

Sie gehen hier überhaupt kein Risiko ein!

Daher können Sie die Mitgliedschaft auch immer monatlich kündigen. Längere Vertragsbindungen als 30 Tage gibt es bei uns nicht!

Da Sie jetzt sämtliche Elemente und die besonderen Konditionen kennen, die wir heute genau 29 Mitgliedern unterbreiten, müssen wir noch 2 Dinge betonen:

  1. Ihnen sollte klar sein, dass Sie dieses besondere Leistungspaket nur jetzt und heute zur Probe erhalten. Der OXFORD CLUB hat Tradition. Es gibt lange Wartelisten. Und nur ein kleiner Teil von schnellstens entschlossenen Anlegern hat jetzt die Chance, in den OXFORD CLUB als Probe-Mitglied aufgenommen zu werden und sofort von den Auto-4.0-Favoriten von Friedrich Lange plus allen weiteren Vorzügen zu profitieren.
  2. Dieses Angebot erhalten Sie nur heute und hier. Weder den OXFORD CLUB noch das OXFORD CLUB-Communiqué können Sie im Zeitschriften- oder Buchhandel beziehen. Es gibt diese hochbrisanten Veröffentlichungen nirgendwo sonst zu erwerben, nur hier direkt an der Quelle. Bei den Herausgebern selbst.

Daher greifen Sie jetzt zu und klicken Sie auf einen Bestellbutton! Dieses Angebotsfenster schließt sich automatisch, wenn 29 Interessenten Ihren Antrags-Coupon ausgefüllt haben.

Wann wir dann erneut ein so lukratives Angebot unterbreiten können, ist ungewiss. 2018 und dazu auch noch mit so enorm günstigen Profitchancen (Denken Sie nur an die lukrative Kobalt-Aktie für 0,50 € oder an Ihre 1.010 % Chance mit Wasserstoff) wird es mit Sicherheit keine zweite Möglichkeit zur Probe-Mitgliedschaft geben.

Hier sichern Sie sich jetzt Ihre Probe-Mitgliedschaft.

Daher unsere Bitte: Wenn bei Ihnen ernstes Interesse besteht, Ihr Geld nachhaltig zu vermehren, die große Transformation der Auto-Industrie jetzt zu hebeln und kontinuierlich mit der gefeierten Antizyklik-Strategie von Friedrich Lange ein Vermögen aufzubauen, dann sichern Sie sich jetzt Ihren Testzugang für Ihre Mitgliedschaft beim OXFORD CLUB.

Wir freuen uns schon heute, Sie beim nächsten Mitgliedertreffen, beim nächsten Börsentag oder auch bei einem Telefongespräch kennenzulernen.

Mit freundlichen Grüßen

Adrian Hein
Stellvertretender Generalsekretär OXFORD CLUB

P.S. Sichern Sie sich jetzt den Sonderreport „Wasserstoff und Co. – Ihre 1.010 %-Gewinnchance mit den Energien der Zukunft“

Mit Entscheidungsfreude und etwas Glück gehören Sie zu den schnellsten 29 Anlegern, die jetzt die Chance haben, zu Vorzugskonditionen auf Probe beizutreten.

GeVestor Datensicherheit Gleichzeitig nutzen Sie schon in Ihrer Testphase sämtliche Leistungen, die den OXFORD CLUB so einzigartig machen, für 30 Tage ohne jedes Risiko und mit voller Kontrolle: Sollten Sie wider Erwarten nicht mit dem OXFORD CLUB-Communiqué zufrieden sein, können Sie Ihre Mitgliedschaft monatlich kündigen - kein Jahresbezug, keine Abo-Falle.Also zögern Sie nicht und klicken Sie hier.

+1.010%, +420% und +370% Gewinn: Diese noch völlig unbekannten Aktien in der großen Auto-Revolution gehören jetzt in Ihr Depot

Diese antizyklische Strategie befeuert Ihr Depot mit dem Megatrend Elektromobilität

Der Startschuss fällt genau jetzt!

Herzlichen Glückwunsch. Ich wusste, Sie erkennen echte, fulminante Gewinnchancen, wenn Sie sie vor sich haben.

Jetzt sind Sie nur noch ein Jota davon entfernt, meine geheimen Auto-Favoriten in satte Gewinne zu verwandeln.

Sie wissen, dass

Jetzt müssen Sie nur noch eins tun.

Friedrich Lange erklärt Ihnen hier ganz genau, was:

Liebe Leserinnen und Leser,


Friedrich Lange Chefanalyst Oxford Club Communiqué

ich freue mich ungemein, wenn Sie sich jetzt entscheiden, zur Probe Mitglied im OXFORD CLUB Communiquè zu werden.

Zum einen freue ich mich für Sie, wenn Sie satte antizyklische Gewinne mit meinen Auto 4.0-Aktien einfahren. Mit Werten, die eben kaum jemand mit der großen Auto-Revolution verbindet.

Noch mehr begeistert mich allerdings die Vorstellung, dass Sie von nun an nachhaltig ein Vermögen aufbauen.

Weil wir seriösen Investoren immer dort zugreifen, wo sich die breite Masse eben noch nicht tummelt. Weil wir in frühen Phasen Unternehmen mit Rabatt kaufen, die später einmal an der Börse als Marktführer für Furore sorgen.

Diese Vorgehensweise insbesondere bei den Rohstoff- und Edelmetallen hat sich für meine treuen Mitglieder besonders ausgezahlt.

In den vergangenen 21 Jahren haben sie ihr Vermögen um +21.664% vervielfacht. (Und dabei berechnen wir nur die 100 Mal 100-Prozenter, die in dieser Zeit eingefahren wurden). Sie haben Top-Renditen mit beispielsweise Seabridge Gold von + 1.302 % Gewinn, Metallica Resources mit + 1.550 % Gewinn, La Mancha Resources mit + 2.023 % Gewinn usw. erzielt.

Und es ist mein Anspruch und Ansporn, für Sie künftig genauso erfolgreich zu sein. Mindestens!

Damit auch Sie das langfristige Potenzial einer Mitgliedschaft im OXFORD CLUB einordnen und wertschätzen können, sende ich Ihnen auch sofort sämtliche Leistungs-Elemente zu.

Diese geldwerten Erfolgsfaktoren erhalten Sie umgehend:

Den Sonderreport „Wasserstoff und Co. – Ihre 1.010 %-Gewinnchance mit den Energien der Zukunft“ mit allen Daten, Fakten und Hintergründen, mit denen Sie aus der Auto-Revolution einfach mehr Gewinn erzielen als ein 08/15-Anleger, der jetzt unreflektiert auf Tesla, VW und Co. setzt.

Den Sonderreport Den Sonderreport „Wasserstoff und Co. – Ihre 1.010 %-Gewinnchance mit den Energien der Zukunft“ erhalten Sie SOFORT zum PDF-Download – damit Sie Ihre Gewinnchance umgehend wahrnehmen können.

Regelmäßige Top-Empfehlungen mit Vervielfachungspotenzial

Jeden Monat erhalten Sie das OXFORD CLUB Communiqué per E-Mail und per Post. Darin finden Sie ausführliche Marktanalysen und geopolitische Bestandsaufnahmen. Jedes Dossier enthält natürlich auch die Insider-Informationen und Analysen zu den neuen potenziellen Top-Invests. Ich zeige Ihnen hier klare Kante und nennt die besten Einstiege und seine Gewinnziele.

Sonder-Communiqués

6x pro Jahr erhalten Sie die begehrten Sonder-Communiqués, in denen ich mich aktuellen Sonder-Themen widme. Dazu zählt alles, was Sie als Anleger erfolgreicher macht. Konkrete Investmentchancen, Warnungen, legale Steuerspartricks usw.

Wochen-Updates

Jede Woche bringe ich Sie auf den neues Stand. Wenn es Handlungsbedarf bei einem Wert gibt, wenn Sie Gewinne besser realisieren sollten. Wenn es an den Märkten zu besonderen Ereignissen kommt, gebe ich Ihnen im Wochenrhythmus die Informationen, die Sie für Ihr Geld brauchen.

E-Mail Hotline

Als Mitglied im exklusiven OXFORD CLUB haben Sie natürlich eine 24-Stundenbetreuung, wie es sich für VIPs gehört. Rund um die Uhr können Sie die E-Mail-Hotline nutzen, um Ihre Fragen zu stellen. Ihr besonderer Vorzug: Ich antworte Ihnen persönlich und das in der Regel binnen 24 Stunden!

Zugriff auf den passwortgeschützten Bereich der Website

Auf www.oxfordclub.de könne Sie sich Tag und Nacht einloggen. Hier finden Sie alle Termine, Ausgaben und Publikationen des OXFORD CLUB und seinem Communiquè. Sie interessiert eine ältere Empfehlung? Kein Problem: Im Archiv können Sie sämtliche Details in Ruhe nachlesen.

Das Handbuch für den Schnelleinstieg: Alles über Aktien

Ihre Blaupause für kontinuierlichen Erfolg an der Börse. Hier finden Sie die Grundlagen unserer Strategie und die Details zur Umsetzung. Das Kompakthandbuch erklärt Schritt für Schritt, wie Sie am besten vom Oxford Club profitieren können. Wir empfehlen „Alles über Aktien“ zu lesen bevor Sie Ihr Oxford Club Portfolio anlegen.

Der Sonderreport „So schützen Sie wirkungsvoll ihre finanzielle und persönliche Privatsphäre“

Es ist leider traurige Realität, dass die Privatsphäre sukzessive zurückgedrängt wird. Einschränkungen und Überwachungen werden von der Masse hingenommen, ohne dass es zu einem großen Aufschrei kommt. Wie umfassend die Beeinträchtigungen inzwischen sind, erfahren Sie in diesem Report.

Der Sonderreport „Die vier Pfeiler des Reichtums“

In dieser ausführlichen Broschüre lesen Sie alles über die vier Eckpfeiler der Investment-Philosophie des OXFORD CLUB, z. B. wie Sie die Positions-Bestimmungs-Formel des OXFORD CLUB nutzen können, um festzulegen, wie viel Sie in eine bestimmte Empfehlung investieren sollten.

Es liegt jetzt ganz an Ihnen.

Ich bin bereit, unmittelbar mein Know How und mein Netzwerk für Sie in die Waagschale zu werfen.

Wir haben faire und reduzierte Konditionen für Sie reserviert

Großinvestoren oder Hedgefonds würde ich allein für meinen Sonderreport über 10.000 € in Rechnung stellen können.

GeVestor Datensicherheit Das tue ich bei Ihnen nicht. Ich offeriere Ihnen mein Leistungspaket zum Test gegen eine minimale Versandgebühr. Und auch nach Ihrem Test mit Vertrauensgarantie erhalten Sie immer noch Vorzugskonditionen. UND Sie können die Mitgliedschaft des OXFORD CLUB jederzeit zum Monatsende kündigen.

Wenn wir Ihre Erwartungen nicht erfüllen sollten – was ich nicht hoffe – können Sie immer binnen 30 Tagen Ihre Mitgliedschaft kündigen.

Das heißt im Umkehrschluss: Sie können heute gar nichts falsch machen, wenn Sie jetzt unten das Formular ausfüllen.

Allerdings … eine Sache könnte noch schiefgehen. Noch ist für Sie ein Platz reserviert. Mit etwas Pech könnte aber gerade ein potenzieller Leser schneller sein als Sie. Und dann ist dieses besondere Paket für Sie nicht mehr verfügbar.

Das ist leider schon häufig vorgekommen, eben weil wir die Mitgliedschaften zum OXFORD CLUB mit seinem Communiquè so strikt limitieren müssen.

Zögern Sie daher nicht und nehmen Sie jetzt mein Angebot ohne jedes Risiko zur Probe an.

Ich würde mich sehr freuen, Ihnen dabei zu helfen, aus Geld Vermögen zu machen

Ihr

Friedrich Lange

Chefanalyst OXFORD CLUB Communiquè

100%-risikolose Probemitgliedschaft

Ja, bitte nehmen Sie mich 30 Tage lang in diesen exklusiven Finanzclub auf. Ich zahle lediglich einmalig eine Gebühr für Porto & Verpackung von nur 6,90 Euro. Falls ich mich entscheide, meinen Antrag zurückzuziehen, genügt ein kurzer schriftlicher Hinweis vor Ablauf der 30-Tage-Frist. Damit ist die Angelegenheit für mich erledigt. Meine Gratis-Analysen kann ich aber auf jeden Fall behalten. Meine Mitgliedsgebühr beträgt nach den 30 Tagen 29,95 Euro pro Ausgabe (statt regulär 44,95 €) . Diese Konditionen sind absolute Ausnahmen und nur hier und heute zu beziehen.

Das OXFORD CLUB Communiqué erscheint 12 Mal im Jahr zuzüglich sechs Sonderausgaben. Es gibt keine Mindestlaufzeit der Mitgliedschaft, ich kann diese zum Ende eines jeden Bezugsmonats kündigen.

Füllen Sie bitte einfach das folgende Formular vollständig aus, und klicken Sie auf die Schaltfläche "Kaufen – erst nach Testzeit kostenpflichtig". Wir schicken Ihnen die aktuellen Mitgliedsunterlagen sowie Ihre Gratis-Analysen dann umgehend per Post zu.

Rufen Sie uns jetzt an wenn Sie noch Fragen zu diesem Angebot haben oder telefonisch bestellen möchten:

0228-9550-456

Bitte teilen Sie Ihrem Gesprächspartner folgenden Aktions-Code mit: ZC50001

Anschrift

Zahlungsart

Die Schutzgebühr sowie künftig eventuell anfallende Beiträge bezahle ich wie folgt:*

Investor
Sicherheitsgarantie
ZC50001 Falls Sie Ihre Daten nicht über das Internet senden möchten, drucken Sie sich diese Seite in Ihrem Browser aus und schicken den Ausdruck bitte an: FID Verlag GmbH, Koblenzer Str. 99, 53177 Bonn oder per Fax an 0228/36 96 099